Gepoolte humane Immunglobulin-haltige Augentropfen revolutionieren die Therapie des trockenen Auges bei Rheuma

Auf der ARVO 2015 wurde ein wissenschaftlicher Beitrag veröffentlicht, der die Prävalenz des trockenen Auges bei Rheumapatienten untersucht hat.

Auf der ARVO 2015 wurde ein wissenschaftlicher Beitrag veröffentlicht, der die Prävalenz des trockenen Auges bei Rheumapatienten untersucht hat.

Von den 286 Studienteilnehmern mit Rheumatoider Arthritis zeigten 96% die Symptome des trockenen Auges. Nur 44% der Studienteilnehmer hatten vor Studienbeginn die Diagnose des trockenen Auges erhalten.1 Erst kürzlich - genauer gesagt im Oktober 2019 - wurde ein wissenschaftlicher Artikel zu einer neuen Therapieoption für das trockene Auge bei Rheumatoider Arthritis publiziert. Autoantikörper gegen citrullinierte Proteine spielen hierbei die entscheidende Rolle. Mehr dazu im heutigen Blog-Beitrag.2

Woher kennen wir denn eigentlich die Autoantikörper gegen citrullinierte Proteine?

Die serologische Bestimmung von Autoantikörpern gegen citrullinierte Protein-Antigene (ACPA) stellt einen essentiellen Schritt in der Diagnostik der Rheumatoiden Arthritis dar. Die Rheumatoide Arthritis ist eine der am häufigsten vorkommenden Autoimmunerkrankungen. Die Autoantikörper gegen citrullinierte Antigene sind hochspezifisch für die rheumatoide Arthritis. Sie können bereits in der Frühphase der Erkrankung nachgewiesen werden, lange bevor die gefürchtete irreversible Gelenkdestruktion eingetreten ist. Gleichzeitig besitzen die Autoantikörper gegen citrullinierte Antigene eine Funktion als prognostische Marker. Sie korrelieren mit der Krankheitsaggressivität.3

Wie genau manifestiert sich die Rheumatoide Arthritis am menschlichen Auge?

Prinzipiell können alle Strukturen des Auges im Rahmen der Rheumatoiden Arthritis geschädigt werden. Die okuläre Manifestation beinhaltet die Episkleritis, die Keratitis, die Iridozyklitis, die retinale Vaskulitis und die am häufigsten vorkommende Keratoconjunctivitis sicca. Ihr liegen eine immunologisch bedingte Zerstörung der Tränendrüse und die damit einhergehende reduzierte Tränensekretion zugrunde.4

Was gibt es Neues aus der Forschung bei der Behandlung des trockenen Auges bei Rheumatoider Arthritis?

Im letzten Monat wurde ein wissenschaftlicher Artikel zu einer neuen Therapieoption für das trockene Auge bei Rheumatoider Arthritis veröffentlicht.  Das Forschungsteam aus Chicago hat das Vorhandensein von Autoantikörpern gegen citrullinierte Proteine im Tränenfilm erstmalig nachweisen können. Für die Entwicklung des neuen Therapeutikums waren intensive Forschungsarbeiten notwendig. Mittels konjunktivaler Impressionszytologie und der Untersuchung des Tränenfilms hat das Forschungsteam nach Autoantikörpern gegen citrullinierte Proteine bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis gesucht. Das Ziel dieser Untersuchungen war festzustellen, ob eine hohe Konzentration an Autoantikörpern gegen citrullinierte Proteine mit pathologischen okulären Konsequenzen assoziiert sein kann.  Es zeigte sich eine positive Korrelation zwischen der Konzentration an Autoantikörpern gegen citrullinierte Proteine und dem Syndrom des trockenen Auges. Sie konnten herausfinden, dass die Neutrophilen die Quelle der Autoantikörper gegen citrullinierte Proteine am Auge sind. Gleichzeitig sonderten die Neutrophile DNA-Stränge aus, die wiederum netzartige Strukturen auf der Augenoberfläche ausbildeten, die sogenannten NETs (Neutrophil Extracellular Traps). Diese Netzwerke trugen zur Entzündungsreaktion bei. In in vitro und in vivo Modellen untersuchte das Forschungsteam die Effektivität von Augentropfen, die gepoolte humane Immunglobuline enthielten und die Autoantikörper gegen citrullinierte Proteine abfangen sollten. In einer Phase-II-Studie konnte die Applikation (2x täglich für 8 Wochen) von gepoolten humanen Immunglobulin-haltigen Augentropfen (IVIG 4 mg/ml) die Symptome des trockenen Auges deutlich verbessern. Insgesamt haben 27 Rheumapatienten an dieser Studie bisher teilgenommen.2

Der kommende Blog-Beitrag konzentriert sich auf die verschiedenen Therapieoptionen der diabetischen Retinopathie.

Referenzen:
1. Yumori J. Wong et al. (2015). Prevalence of Dry Eye Disease in Rheumatoid Arthritis Patients. ARVO Annual Meeting Abstract  |   June 2015. Investigative Ophthalmology & Visual Science June 2015, Vol.56, 4437.
2. Kwon J. et al. (2019).  Pathological consequences of anti-citrullinated protein antibodies in tear fluid and therapeutic potential of pooled human immune globulin-eye drops in dry eye disease. Ocul Surf.  2019 Oct 10.
3.  Kemer E. et al. (2017). Dry Eye in Rheumatoid Arthritis. International Ophthalmology Clinics: Spring 2017 - Volume 57 - Issue 2 - p 89–99.
4. Feist E, Pleyer U (2010). Diseases of the outer eye in rheumatoid arthritis. Z Rheumatol 2010;69:403-10.

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.