esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Facelift

Als Facelift oder Gesichtsstraffung bezeichnet man verschiedene Operationen zur Straffung des Gesichts- und Halsbereichs. Das Ziel ist ein jünger und natürlich (und nicht ein "operiert") wirkender Gesichtsausdruck. Dabei werden altersbedingte Veränderungen insbesondere im Bereich der Wangen, des Halses und der Mundwinkel behoben, wobei jeweils die individuelle Ausgangssituation berücksichtigt wird.

a) Tiefe, offene Gesichts-Hals-Straffung ("SMAS-Lift")

Dabei wird die Bindegewebsschicht der Gesichts- und/oder Halspartie gestrafft und neu positioniert und ggf. überschüssiges Haut- und Unterhautfettgewebe entfernt. Die Gesichtsstraffung kann in Kombination mit einer Straffung im Stirnbereich (Endoskopisches Stirnlift) und/oder einer Lidstraffung (Blepharoplastik) durchgeführt werden.

b) Geschlossene, endoskopische Mittelgesichtsstraffung

Besonders bei jüngeren Frauen kann auf äußere Schnitte oft ganz verzichtet werden: Die Operation erfolgt durch Schnitte in der Mundschleimhaut und an den Schläfen (endoskopisch).

Operative Durchführung der Gesichtsstraffung

a) Tiefe, offene Gesichts-Hals-Straffung ("SMAS-Lift")

Die Operation wird in Vollnarkose mit anschließendem stationären Aufenthalt (für 2-3 Tage) durchgeführt. Während des Eingriffs wird die Halteschicht (so genanntes "SMAS") im erschlafften Wangen- und Halsbereich gestrafft und neu verankert. überschüssige Haut wird entfernt. Die Schnitte liegen weitgehend unsichtbar im Bereich der behaarten Kopfhaut und direkt vor den Ohren und werden spannungsfrei vernäht.

b) Geschlossene, endoskopische Mittelgesichtsstraffung

Wenn kein großer Hautüberschuß besteht, kann auf äußere Schnitte verzichtet werden. Die Operation wird in Vollnarkose mit anschließendem stationären Aufenthalt für 1-2 Tage durchgeführt. Hier wird durch Schnitte in der Mundschleimhaut und an den Schläfen mit Hilfe eines Endoskops abgesunkenes Gewebe angehoben und neu fixiert. Bei gelungener Unterlidplastik kann die Anhebung der Wangen auch über diese Schnitte erfolgen. Damit ist eine Verjüngung dieses wichtigen Gesichtsbereiches ohne sichtbare Narben möglich.

Nach der Operation

Meist werden zwei Drainagen platziert, die nach 1-2 Tagen entfernt werden können. Eine lockere Kinnbandage unterstützt für einige Tage die Abschwellung. Ein stationärer Aufenthalt in der Erich-Lexer-Klinik in Freiburg wird für etwa 3 Tage empfohlen. Die Fäden werden nach 7 Tagen entfernt. Missempfindungen sind im allgemeinen selten, obwohl die Schwellung 2-3 Wochen anhalten kann. Das endgültige Ergebnis kann nach ca. 3 Monaten beurteilt werden.

Das Ergebnis der Gesichtsstraffung