esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Erfahrungsaustausch: erfolgreiche Tabakentwöhnung

Nur in den seltensten Fällen ist der Abschied vom Nikotin ein endgültiger. Immer wieder wird dabei deutlich, wie hoch das Abhängigkeitspotenzial ist. Häufig aus Langeweile oder Solidarität angefangen, wird man den schnell zur Sucht gewordenen Nikotingenuss nicht mehr los.

Gerade in Fällen der COPD ist eine solche Nikotinentwöhnung bekanntlich existentiell. In frühen Stadien der Erkrankung kann man so maximale therapeutische Erfolge erzielen und den Lungenfunktionsabbau gering halten.

Doch es bleibt die große Frage der erfolgreichen Handhabung eines solchen Entzuges. Haben Sie diesbezüglich Erfahrungen gemacht? Vor allem konkrete Empfehlungen für wirksame Vorgehensweisen wären interessant, denn übliche Voraussetzungen sind allseits bekannt und wurden vielfältig publiziert ( bei Interesse an einer allgemeinen Leitlinie sende ich Ihnen gerne ein informatives PDF zu).

Dennoch bleiben sämtliche Effekte kurzfristig. Auf Dauer spezialisierte Programme, in denen der Tabakkonsum und die damit empfundenen Veränderungen vom Patienten dokumentiert und gemeinsam ausgewertet werden, erscheinen sinnvoll. Kennen und empfehlen Sie solche im angezeigten Fall?

Von unschlagbarem Wert sind auch eine verständnisvolle Einstellung und das Bewusstmachen des Patienten der Dimension dieses Vorhabens, welches eine echte Herausforderung bedeutet.

Ein Spruch, der mir zu Schulzeiten vermittelt wurde und den ich seitdem in solchen Fälle gern weitergebe, lautet: „Nur du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein.“ Genau auf dieser Basis findet ein erfolgreicher Suchtentzug statt.

An dieser Stelle erhoffe ich mir einen Austausch über spezifische Erfahrungen, Techniken und Herangehensweisen der Kollegen.