esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Hallux-valgus Rezidiv unklarer Ursache

Eine 54- jährige Pat. stellt sich wegen eines fortschreitenden, sehr schmerzhaften Befundes und Fehlbelastung des re. Fußes vor. Vor Jahren erfolgte alio loco eine Hallux valgus OP, die damals zu einer schweren Rezidivbildung führte.

Befund: re. Fuß: Trotz OP erfolgte ein Hallux- valgus Rezidiv mit Verdrängung des 2. Strahls. Keine Überkreuzung, da das Grundglied der 2. Zehe vollständig nach dorsal luxiert ist. 2. Zehe hypästhetisch, keine aktive und passive Beweglichkeit.

Über MFK-2- Köpfchen der rechten Fußsole kallöse Ulcusbildung mit aufgeweichter Haut in der Mitte, Ödembildung distaler US und Fußwurzel, Pes adductus, Protrusio MFK-2/3, Luxation MP D2 re., Hammer- und Krallenzehbildung 2.-4. Strahl, Knickfußbildung, Subluxation des Talonaviculargelenkes.

Therapie: Die 2. Zehe ist m.E. nach nicht zu retten, da die palmare Platte komplett zerstört ist und die Zehe fehlsteht. Diese wird m.E. nach auch nicht mehr achsengerecht einzustellen und retinierbar sein.

Würden Sie eine Grundgelenkarthrodese durchführen, um einer erneuten Rezidivbildung vorzubeugen?

Würde Sie eine Implantation eins cortico- spongiösen Spanes zur Plantarisierung des 1. Strahls durchführen?

Würden Sie eine Uhthoff- Osteotomie des MFK-2-Köpfchens durchführen?

Würden Sie eine Implantation eines MBA- Implantates ins USG bzw. Sinus tarsi durchführen, um eine Herstellung eines belastbaren 1. Strahls herzustellen?