esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Infektion nach Totalendoprothese

Liebe Kollegen,

ein 60-jähriger Patient von mir hat sich vor einem Jahr eine Knie-TEP implantieren lassen und vor einem Monat progrediente Beschwerden angegeben. Es stellte sich heraus, dass sich das Tibia-Teil gelockert hatte. Soweit ich informiert bin, wurde punktiert und im Abstrich konnte Staphylococcus aureus nachgewiesen werden. Das Knie wurde wiederholt gespült und dann nach stetig hohen Entzündungswerten und weiterhin bestehenden Schmerzen offen synovektomiert. Der weitere Schritt soll nun die Entfernung der gesamten Prothese und das Einsetzen eines Zement-Spacers sein. Nach abgeklungenem Infekt kann dann wohl wieder ein Knie-Aufbau mit erneuter TEP-Implantation erfolgen. Das klingt nach einem sehr langwierigen Behandlungsplan für den verhältnismäßig jungen Patienten. Gibt es alternative Vorgehensweisen? Wie häufig ist eine Infektion nach TEP-Implantation und welche sind die Hauptrisikofaktoren?