esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Regenerationsdirigenten - die Maestros der Neurowissenschaft

Aktuelle Forschungen beschäftigen sich mit Möglichkeiten der Minimierung von gravierenden Schäden, die die Narbenbildung mit sich bringt. Zwar als mechanische Stabilisierung von Nähten, stört das Reparaturgewebe den Körper oftmals bei der Regeneration.

Wie gewichtig dieses Problem tatsächlich ist, erkennt man daran, dass alle lebenswichtigen Organe davon betroffen sind- beispielsweise kommt es infolge eines Herzinfarktes oftmals zur Beeinträchtigung der Herzfrequenz und Pumpleistung oder nach einem Schlaganfall zu einer eingeschränkten Blutversorgung durch das Gehirn.

Neurowissenschaftliche Untersuchungen bei Ratten zeichneten Erfolge ab- ein spezielles Enzym (Chondroitinase ABC) und ein spezielles Eiweiß (Glypikan) konnten sowohl die Narbenbereiche verringern, als auch das Nervenwachstum positiv beeinflussen. Harro Albrecht nutzte im Artikel der Zeit das schöne Wort des „Regenerationsdirigenten" zur Beschreibung der Wissenschaftler, die sich mit dem beschriebenen Problem befassen.

Wir sind also gespannt was die Zukunft auf diesem Gebiet bringt. Wie viel Prozent der Fälle sind Ihren alltäglichen Erfahrungen nach "Opfer" der Narbenbildung?