esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Biolimus-Drug-Eluting-Stents – ein Ende der Debatte Stent vs. Bypass?

Eine Berner Forschungsgruppe hat eine prospektive multizentrische Studie im JAMA veröffentlicht. Es wurden 1100 Patientin registriert und beobachtet, die eine Behandlung mit einem Koronarstent, der ein Immunsuppressivum freigibt (sog. Drug-Eluting-Stent, DES), erfahren haben. Neu ist an diesen Stents, dass der Wirkstoff Biolimus (statt wie bisher Sirolimus oder Paclitaxel) verwendet wurde [Effect of biolimus-eluting stents with biodegradable polymer vs bare-metal stents on cardiovascular events among patients with acute myocardial infarction: the COMFORTABLE AMI randomized trial. Räber L, Kelbæk H, Ostoijc M et al. JAMA. 2012 Aug 22;308(8):777-87.].

Die Studie konnte zeigen, dass durch die Drug-Eluting-Stents die Restenose-Raten um 50% reduziert werden konnte (im Vgl. zu unbeschichteten Metallstents, sog. bare-metal-stents, BMS). Ebenso treten In-Stent-Thrombosen deutlich weniger auf. Dieses Ergebnis repräsentiert die Wirkung der Drug-Eluting-Stents gegenüber Bare-Metal-Stents an sich; ist aber noch kein wirklicher Vorteil gegenüber anderen DES. Diesbezüglich, so die Berner Autoren, sei vor allem das deutlich bessere Nebenwirkungsprofil des neuen Stents mit Biolimus entscheidend.

Im Hinblick auf die Diskussion Stent vs. Bypass könnte diese Studie ein weiterer Schritt in die Etablierung und Indikationserweiterung der Stentimplantation sein (stellenweise werden ja bereits heute in Zentren 3-Gefäß-KHK gestentet).

Wie sehen Sie die Entwicklung der Debatte Koronarstent vs. Bypass-Operation? Wird die klassische Bypassoperation langfristig nahezu vollständig von Stentimplantationen abgelöst?