esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Erfahrungsaustausch: sinnhafter Gebrauch von CIRS in der Klinik

Das Critical Incident Reporting System ( CIRS) ist mittlerweile den meisten bekannt. Es soll als Fehlerberichtssystem Mitarbeiter- und Patientensicherheit in den Kliniken erhöhen, indem anonym (Beinahe-) Fehler gemeldet werden können. Bei entsprechend schwerwiegenden Vorfällen wird das Klinikmanagement eingeschaltet und es werden schlussfolgernde Maßnahmen festgelegt.

Die Mitarbeiter werden dann via Intranet darüber informiert. Theoretisch eine gute und sinnvolle Idee, allerdings musste ich erst neulich eine negative Erfahrung mit diesem System machen. Ich ordnete bei einem Patienten auf der Intensivstation ein bestimmtes Medikament an, das den Pflegern und Schwestern offenbar nicht geläufig war. Es war Freitag, ich hatte Dienstschluss und meinen Arbeitsplatz bereits verlassen. Allerdings habe ich für Rückfragen meine Handynummer auf Station hinterlegt und das Personal darüber informiert, dass sie mich bei dringenden Fragen ungehemmt anrufen dürfen. An dieser Stelle hätte ein Anruf genügt, innerhalb einer Minute wäre das Problem geklärt gewesen. Diese Möglichkeit zogen sie allerdings nicht in Erwägung, sie fragten den diensthabenden Assistenzarzt, der das Medikament ebenso wenig kannte.

Da sie es auch im System nicht fanden, schrieben sie unverzüglich eine Meldung ins CIRS- OHNE sich vorher bei mir zu informieren oder nachzufragen. Viel schlimmer noch ist allerdings die Tatsache, dass der Arbeitsalltag daraufhin weiterging, sie vergaßen das Medikament und der Patient erhielt es über das Wochenende nicht! Erst am Montag, als ich auf Arbeit zurückkam, klärte sich die Situation.  Dem Patienten scheint es nicht geschadet zu haben, dennoch: die Therapie verlief nicht nach Anordnung und in einem anderen Fall könnte das schwerwiegende Konsequenzen bedeuten.

Wir haben die Problematik geklärt; die Kollegen wissen nun darüber Bescheid, dass sie mich in solchen Fällen tatsächlich ohne Zögern telefonisch erreichen können und CIRS Meldungen in anderen Situationen Sinn machen. Mich interessiert: ist das System mittlerweile in allen Kliniken geläufig? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht, konnten Missstände tatsächlich verbessert werden?