esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Opioid-Einnahme während der Schwangerschaft

Dieses Jahr wurden bereits zwei amerikanische Studien publiziert, die von einer alarmierend hohen Zahl von schwangeren Frauen berichten, denen während dieser Lebensphase Opioide verschrieben wurden. Etwa jede fünfte Schwangere ließ sich Opioide wie Codein, Hydrocodon und Oxycodon verordnen. Die Schmerzmitteleinnahme erfolgte hauptsächlich kurzzeitig. Dennoch gibt es Hinweise auf eine Teratogenität dieser Wirkstoffe, sodass die Sinnhaftigkeit einer Opioid-Gabe bei Schwangeren angezweifelt werden muss.

Die europäischen Richtlinien sehen daher eine strenge Indikationsstellung für eine Opioidtherapie in der Schwangerschaft vor. Inwiefern dessen ungeachtet hohe Verordnungszahlen in Deutschland bestehen, bleibt vorerst ungeklärt. Trotzdem sollten betreuende Ärzte sehr sorgsam bei der Verschreibung dieser Wirkstoffe vorgehen.

Wie halten Sie es mit der Verordnung von Opioiden während der Schwangerschaft und welche Indikationen sind Ihrer Meinung nach hierfür gerechtfertigt?

Zu den Studien:
Studie 1

Studie 2