esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Schlafphasenverschiebung bei anhaltender depressiver Episode

Hallo,

auf unserer psychiatrischen Station haben wir seit 6 Wochen einen 48-jährigen Patienten mit anhaltender depressiver Episode. Der Patient zieht sich seit zwei Wochen immer öfter tagsüber in sein Bett zurück und schläft auch tagsüber immer wieder. Das Einschlafen ist dementsprechend nicht nur durch das "Abendhoch", sondern auch durch die gestörte Schlafrhythmik erschwert. Dieses setzt sich leicht nachvollziehbar natürlich in einem Teufelskreis weiter fort...

Unsere erste Maßnahme war das Bett des Patienten tagsüber auf den Flur zu stellen, um die täglichen Nickerchen zu unterbinden. Leider zieht sich der Patient nun im alltäglichen Schlafanzug und Bademantel in den Tagesraum zum Schlafen zurück und äußert eine "Unaushaltbarkeit" dieser Situation. Ich habe überlegt, ob man eine Schlafphasenverschiebung durchführt. Diese beginnt jedoch mit Schlafentzug und ich habe Sorge, dass die Depressivitätssymptomatik nur noch verstärkt wird. Hat jemand Erfahrung mit der Schlafphasenverschiebung gemacht und was muss ich bei einem stark depressiven Patienten vielleicht noch beachten?