esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Gesetzesentwurf für die Zwangsbehandlung psychisch Kranker

Die Problematik dürfte jedem Psychiater bekannt sein: ein psychisch kranker Mensch verweigert eine Therapie, die ihm helfen würde. Häufig steht die Ablehnung der Behandlung in Verbindung mit der Symptomatik seiner Erkrankung. Darf man nun gegen den Willen, aber zum Wohle seines Patienten behandeln? Ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung soll das nun regeln. In der Vorlage sind strenge Bedingungen festgehalten, unter denen ein Mensch mit der Einwilligung seines gesetzlichen Betreuers, aber gegen seinen eigenen Willen behandelt werden darf. Die Genehmigung des Antrages des Betreuers durch einen Richter ist nötig, der Patient muss sich in einer Klinik befinden und es muss deutlich werden, dass dem Betroffenen ohne die Behandlung ein erheblicher gesundheitlicher Schaden droht. Es hagelt aber auch schon wieder Kritik und zwar von Seiten der Betroffenen. Diese wurden nämlich gar nicht gefragt. Liebe Kollegen, ist dieser Gesetzesentwurf ihrer Meinung nach eine annehmbare Lösung des Problems der Zwangsbehandlung?