esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Massiver Chylo-Aszites

Liebe Kollegen,

wir haben gerade einen Mann (Mitte 50) in stationärer Behandlung, der zur Aszitespunktion bei ethyltoxischer Leberzirrhose kam. Bei der ersten Punktion konnten etwa 8 Liter chylösen Aszites gewonnen werden. Der Patient selbst war ebenfalls erstaunt über das milchige Aussehen der Flüssigkeit. Ende letzten Jahres war er wohl schon mal zur Aszitespunktion bei uns im Haus und meinte der Aszites war zwar trüb jedoch nicht so milchig. Der Kollege, der ihn damals behandelte, ist leider schon länger nicht mehr bei uns tätig, sodass man ihn nicht fragen kann und im Brief steht leider (wahrscheinlich aus einer Vorlage kopiert "entleerten sich etwa 5 l klaren Aszites").
Wenn man der Patientenaussage traut, so wäre der erste Punktionsbefund eher maligner Entität gewesen. Nun deutet der Befund eher auf den Austritt von Lymphflüssigkeit hin. Schlussfolgernd könnte man eine maligne Raumforderung erwarten, die nun den Ductus thoracicus verschließt…

Könnte man das auch mit der Leberzirrhose in Verbindung bringen? Wir haben zwei Tage später eine erneute Punktion durchgeführt, bei der sich wieder 5 l ansammelten. Der Bauchumfang und die Beschwerden des Patienten konnten leider immer noch nicht ausreichend gelindert werden. Es steht nun eine Bildgebung an, um eine Ursache zu finden. Haben Sie einen ähnlichen fall schon mal erlebt? Was sollte man diagnostisch und eventuell therapeutisch tun?