esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Mehr Personal durch Mitarbeiteraufkommen?

Laut des Aktionsbündnisses Patientensicherheit ( APS) sei ungenügend Pflegepersonal im Einsatz, dadurch entstehen Behandlungsfehler und gesundheitliche Probleme. Der Personalschlüssel ist in den meisten Kliniken auf sämtlichen Ebenen sehr knapp bemessen. Die Ärzteschaft ist davon genauso betroffen wie die Pflege. Bei gemeinsamen Gesprächsrunden wird ständig beklagt, dass zu wenig Kollegen im Einsatz sind. Schüler werden als Vollzeitkräfte eingeteilt und ohne Praktikanten wäre die Arbeit nicht zu schaffen. Darunter leiden natürlich nicht nur das Arbeitsklima und die Arbeitsmoral, sondern auch die Qualität der pflegerischen und medizinischen Behandlung. Allerdings war ich der Annahme, dass wir als kleines Haus davon mehr betroffen sind, als die Kollegen aus größeren Kliniken.

Das Problem an der Situation ist, eine Lösung zu finden, die durchsetzbar ist. Der Leitung, die direkt über uns steht, sind ebenso die Hände gebunden wie uns selbst. Auch sie können nur mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln arbeiten. Damit die oberste Stufe das Ausmaß der Situation zu spüren bekommt, sollten die Mitarbeiter meiner Meinung nach mit Streiks und Unterschriftensammlungen auf sich aufmerksam machen. Schwierig ist hierbei nur oftmals, einen Initiator zu finden und am Ende nicht im Stich gelassen zu werden. Denn oftmals steckt hinter der Bereitschaft, den ganzen Tag zu klagen nicht der entsprechende Aktionismus zur Veränderung.

Wären Sie bereit, bei einem "Aufkommen" mitzuwirken?