esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Antikoagulation von VHF-Patienten – ein Muss?

Auf dem Kongress der ESC wurden nun die neuen Leitlinien bei Vorhofflimmern vorgestellt. Es gibt Neuerungen im Bereich der Antikoagulation. Im Endeffekt müssen demnach nahezu alle Patienten mit VHF antikoaguliert werden. Zur Abschätzung soll der CHA2DS2-VASc-Score herangezogen werden. Dabei gilt die Regel: bei einem Score von 2 oder höher ist eine orale Antikoagulation - sei es mit einem Vitamin-K-Antagonisten (VKA) oder einem neuen oralen Antikoagulans (NOAC) - zwingend erforderlich.

Jemand, der sich schon einmal mit diesem Score auseinander gesetzt hat, sollte wissen, dass bereits das Geschlecht Frau einen Punkt ergibt. De facto gilt also die Angabe: Eine Frau mit VHF (über 65 Jahren) muss also nach diesen neuen Richtlinien antikoaguliert werden.

Könnte es sein, dass diese Empfehlung noch nicht einmal im Ansatz umgesetzt werden wird? Liebe Kollegen, scheuen sie sich auch vor dem Thema der Antikoagulation? Oder finden sie das Thema seit Einführung der neuen oralen Antikoagulantien aufgrund der besseren Steuerbarkeit leichter zu handeln?

Hier noch die Publikation:

http://eurheartj.oxfordjournals.org/content/early/2012/08/24/eurheartj.ehs253.full.pdf+html