esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Unklare Vewirrtheit

Eine 76-jährige Patientin wurde eingnässt auf einem Feldweg gefunden.Bei Aufnahme war sie verwirrt,es zeigten sich keine fokalen neurologischen Ausfälle, minimale ältere Hämatome an den Beinen. In wiederholten CT´s kein frischer Insult,keine Blutung. Am selben Tag bot die Patientin eine Dysmetrie und Dysdiadochokinese. Im Labor fielen von Anfang an erhöhte CK-Werte auf (CK 3405 U/l(Normwert bei 140 U/L), CK-MB 61 U/L, GOT 107 U/L(Norm bei 35 U/L). Nach 3 Tagen waren die Laborwerte rückläufig, die Patientin war freundlich zugewandt, aber teils desorientiert und verwirrt,mit fraglichen Meningealzeichen,fraglicher sensorischer Aphasie. Weiterhin bot sie Fieber und ansteigendes CRp, am ehesten beim Harnwegsinfekt(E. coli bestätigt in der UTK). Eine Liquorpunktion ergab keine Zellzahlerhöhung. Im MRT zeigte sich eine kleine Thalamus-Läsion.Im Verlauf bot die Patientin hypertone Blutdruckwerte und erhielt Rocephin beim Infekt bzw. Aciclovir beim Verdacht auf Herpes-Enzephalitis,der sich nicht bestätigte.

Aus der Anamnese: Z. nach Insult, Medikation-wohl nur Cymbalta(kein CES-Hemmer bekannt).

Sind die Laborwerte bzw. die Symptomatik mit einem Krampfanfall vereinbar? Können die mit der Thalamus-Läsion zusammenhängen?

Danke für eure Kommentare!