esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Nierenzell-CA mit Tumorzapfen

Liebes Kollegium,

ich habe mal eine pathologische Frage... Vielleicht gibt es den einen oder anderen Kollegen, der sich mit folgender Fragestellung schon befasst hat bzw. auf diesem Gebiet sattelfester ist als ich. Ich betreue hausärztlich einen Patienten, der vor kurzem einen Krankenhausaufenthalt hatte zur Entfernung eines Nierenzell-CA. Der Tumor war über vier Zentimeter groß, weshalb eine Nephrektomie durchgeführt wurde. Ein bestehender Tumorzapfen konnte entfernt werden. Nun steht im Bericht, dass der Tumor R1 reseziert wurde. Das bedeutet wiederum, dass der Tumor makroskopisch entfernt werden konnte, histopathologisch sich jedoch Tumoranteile im Resektionsrand zeigen. Nun stellt sich mir folgende Frage: Ergibt die Resektion eines Nierenzell-CA mit Tumorzapfen in die V. cava dann nicht immer eine R1-Resektion? Oder bedeutet das für meinen Patienten, dass auch die Gefäßwand infiltriert ist?

Ich bin dankbar für jegliche Hinweise.