esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Schlafmangel = Herzproblem?

Es geistert derzeit durch die Presse und alle Workaholics bekommen weiche Knie: Schlafmangel soll im späteren Leben eine Herzinsuffizienz begünstigen. Norwegische Kollegen führten eine Studie durch, die Hinweise darauf zeigt:

http://eurheartj.oxfordjournals.org/content/early/2013/02/28/eurheartj.eht019.abstract

Wie exakt nur der Schlafmangel für das höhere Risiko zu veranschlagen ist, bleibt zu klären. Confounder wie ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel in der zu Schlafmangel neigenden Kohorte sind keine vernachlässigbaren Faktoren. Interessant wären diese Ergebnisse aber auch für unsere Zunft. Denn stellt sich heraus, dass unter Ausschluss möglicher Confounder ein erhöhtes Risiko bleibt, sollten sich viele ärztliche Kollegen und auch Arbeitgeber über ihren Job Gedanken machen. 24h-Dienste, Rufbereitschaften, ständig wechselnde Schichten. Es könnte eine große Debatte losgetreten werden; denn dass die Arbeitszeiten und Diensten in deutschen Kliniken zu Schlafmangel führen, dürfte auch ohne Multicenter-Studie einleuchten.

Wie sind Ihre Einschätzungen zum Thema? Würden Sie Ihren Schlaf als ausreichend und erholsam beschreiben? Fürchten Sie negative Folgen dessen?