esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Unfall mit Folgen

Liebe Kollegen,

Ich möchte hier mal einen kürzlich abgespielten Fall darstellen, mit der Bitte an alle Unfallchirugen es im Hinterkopf zu behalten und in einem ähnlichen Fall evtl. dran zu denken :)

Eine Patientin hatte einen Busunfall und sich dabei die Hand gebrochen.

Sie wurde in die Unfallaufnahme eines grossen Hamburger Krankenhauses gebracht und dort vom Unfallchirurgen versorgt. Da sie in der 27 Woche schwanger war teilte sie dem behandelnden Kollegen mit, das sie seit dem Unfall blute und fragte nach einem Gynäkologen. Der Unfallchirurg tatste den Bauch ab und sagte der sei weich, da brauche man keinen Gyn. für. Die Hand wurde versorgt und die Pat. nach Hause geschickt.

2 std. später kam die Pat. in die Praxis mit Handtüchern!! voll Blut zwischen den Beinen. Sie wurde mit NAW sofort ins KH´s eingeliefert und sectioniert....part. Placentaablösung. Dem Kind geht es den Umständen gut..es lebt..über Folgeschäden kann man ja noch nichts sagen.

Es hätte ja alles etwas entspannter ablaufen können, wenn der Kollege Unfallchirurg ein Gyn-Konsil angefordert hätte( in dem Kh´s gibt es einen Kreissaal).

Auf telefonische Nachfrage wurde der Kollege sehr unfreundlich

und war sich keiner Schuld bewusst-er ist immer noch der Meinung er hätte alles richtig gemacht.

Ich denke der Kollege ist ein Einzelfall, möchte aber drum bitten, bei schwangeren Unfallopfern ein Gyn-Konsil routinemässig anzufordern. Ich dachte bisher, das sei selbstverständlich.