esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Naturheilmittel und Nahrungsergänzungsmittel bald rezeptpflichtig in Kanada? Und bei uns?

In der Kanadischen Presse wird ein neues Gesetz namens "Bill C-51" derzeit heiss diskutiert.

Damit möchte die kanadische Regierung bessere Kontrolle über den Markt erhalten, indem diese Mittel dann:

-den behaupteten Effekt auch nachweisen müssen

-wenn potentiell gefährlich nicht mehr frei erhältlich sind, sondern ein ärztliches Rezept benötigen

-auch verboten werden können

-Offizielle Zutritt zu Produktionsstätten (ohne Durschsuchungsbefehl) erhalten

Liest man die Erklärung der Regierung, so klingt die Idee hinter dem Gesetz schlüssig (http://www.canadiensensante.ca/pr-rp/billC-51_e.html ). Die Gesetze seien in Kanada auch bisher zu lasch gewesen, wenn man sie mit US-amerikanischen oder europäischen vergliche, so die Stellungnahme.

Doch Teile der Bevölkerung und Naturheilkundler laufen Sturm gegen das Gesetz, da sie eine Einschränkung Ihrer persönlichen Freiheit sowie des Behandlungsspektrums der Naturheilkundler befürchten (z.B. http://www.stopc51.com/ ).

Die Vorwürfe gehen bis zu Korruption in der Regierung, sowie der Möglichkeit zukünftig auf Grundlage des Gesetzes persönliche Gelder, Besitz etc ohne Gerichtsbeschluss konfiszieren zu können. Die Brisanz erinnert skurrilerweise schon fast an den US-amerikanischen Patriot-Act.

Soweit zu Kanada. Doch wie empfnden sie hierzulande die weitreichende (?) Nutzung von Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen und frei erhältlichen Medikamenten?

Besteht auch in Deutschland, Österreich oder Schweiz Handlungsbedarf, und wenn ja in welcher Richtung?

Wir freuen uns auf Ihre Meinungen,

Ihr esanum-Team.