>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Hydrozephalus austherapiert?

62jähriger Mann, seit 4 Jahren obstruktiver Hydrozephalus mit rezidiviernd verstopfenden Ableitungen, Ursache (Infektserologie, Tumorausschluß etc) bisher nicht gefunden. Jetzt nur noch pallitive Drainage möglich, da der 4.Vertrikel mehrere Kammern gebildet hat durch Eiweiße, die nicht alle drainiert werden können! Akute Verschlechterung des Zustandes, angeblich nun inoperabel!?

Gibt es noch eine Chance/Idee zur Ursachenbekämpfung?

Wurde im Vorfeld denn bereits ein ventrikulo-peritonealer oder atrialer Shunt angelegt, um den Liquoraufstau zu beheben? Ansonsten immer auch an Toxoplasmose denken. Hat der Patient noch andere Läsionen im Gehirn? Welche Diagnostik wurde durchgeführt?

sonstige virologische Verdächtige:
Tuberkulose
CMV-Infektion (eigentlich nur bei fortgeschrittener HIV-Infektion)

oder
bestimmte Epilepsieformen
unbemerkter Kleinhirninfarkt
mal abchecken.

Ja, diese Op wurde schon mehrfach durchgeführt. Eine Blutung lag nicht vor. Die histologische und cytologische Aufarbeitung entnommener Zellen bzw. Gewebe zeigte eine abakterielle bzw. virale Infektion. Serologie auf z.B. Borreliose etc negativ.

Wurde eine endoskopische Ventrikulozisternostomie vorgenommen? Diffuses Blutungsgeschehen eventuell nochmal abklären, es wäre gut, hier eine Übersicht der erfolgten Diagnostik und Befunde vorliegen zu haben, um weitere Auskunft geben zu können.