Windpockenimpfung: macht Übervorsicht unsere Kinder am Ende kränker?

In den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts von Juli 2011 werden unter anderen Varizellen aufgeführt. Eine Impfung also gegen die Windpocken.

( http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/STIKOEmpf2011.pdf )

Wie sinnvoll aber ist denn diese Impfung wirklich und was sollte man einer besorgten Mutter empfehlen? Generell ist es zunächst natürlich von Nutzen, dass es eine Impfung gegen Varizellen gibt. Patienten mit geschwächtem Immunsystem und solche die in Kindheitstagen nicht an den Windpocken erkrankt sind, sollten sich zweifelsfrei impfen lassen.

Aber eine Impfung von gesunden Babys?

Die meisten von uns werden die Windpocken noch selbst durchlebt haben. Sicherlich keine besonders schöne Erfahrung, aber auch keine, die einen umbringt. Ich selbst bin durchaus ein Impfbefürworter, aber in diesem Fall komme ich doch echt ins Grübeln. Dürfen Kinder nicht einfach auch einmal krank sein und ihr Immunsystem so selbstständig stärken?

Und überhaupt: Wie präventiv ist denn eine Impfung in Kindestagen (in denen die Windpocken in seltensten Fällen gefährlich sind), wenn im Erwachsenenalter eine Impfauffrischung vergessen wird. Ist dann die Gefahr einer Spätinfektion mit Windpocken durch die Impfung nicht eher erhöht?? Forschungsergebnisse unter anderem von Goldman zeigen, dass die Immunität nach der Impfung stark abnimmt. Bestätigt wird dies in einer aktuellen epidemiologischen Studie aus Kalifornien. Dort steigt die jährliche Rate an Windpockenerkrankungen signifikant mit dem Abstand zur Impfung. ( http://www.medicalveritas.com/R0010.pdf )

Bekommt man die Krankheit aber tatsächlich ist man fast immer ein Leben lang davor geschützt. Desweiteren zeigt sich nach der Impfung eine Erhöhung der Zostererkrankungen.

Verstehen sie mich nicht falsch, die Windpockenimpfung richtig eingesetzt, ist für unsere Bevölkerung sicherlich eine große Erleichterung.

Dennoch würde ich persönlich mein Kind eher auf eine Pockenparty schicken, als es im Babyalter schon zu impfen. Oder wie sehen Sie das?

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.