esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Behandlung Zeugen Jehovas

Liebe Kollegen,

wie viele von Ihnen bereits wissen, verweigern Zeugen Jehovas den Erhalt von Blutkonserven. Wir hatten vor einigen Monaten einen entsprechenden Fall. Ein 45-jähriger Mann, der über seine Frau zu den Zeugen Jehovas konvertierte kam in unsere Klinik und es wurde im Endeffekt ein riesiges Aortenaneurysma mit hohem Rupturrisiko festgestellt. Wir hätten dieses operativ versorgen können, doch die Frau lehnte dieses für ihren Mann strikt ab! Bei Abwesenheit seiner Frau schien er mit der Entscheidung seiner Frau nicht einverstanden zu sein, aber er fürchtete den Verlust seiner Familie und der Freunde, wenn er entgegen ihrer Vorstellungen in den Eingriff einwilligen und die BKs erhalten würde... Letztendlich ist er aufgrund der verstrichenen Zeit dann im Krankenhaus gestorben...

Nun haben wir im Kollegenkreis darüber diskutiert, wie wir handeln würden, wenn es um die Kinder von Zeugen Jehovas gehen würde. Behandelt man dieses mit Blutkonserven und macht es zum Waisen, da es von der Familie verstoßen werden wird? Andererseits muss man dann mit dem Wissen leben können, dass man ein Kind von seinen Eltern getrennt hat...

Es gibt in solchen Fällen im Grunde genommen nur eine richtige Entscheidung. Gibt es noch andere Möglichkeiten? Kann man den Eltern eventuell eine Blutkonserven-Gabe verschweigen?