esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Warum eigentlich so viele Gebührenordnungen?

Bei Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung waren 10 % der Bevölkerung pflichtversichert weil bedürftig. Für diese galt dann irgendwann eine eigene Gebührenordnung (für die Billigmedizin). Inzwischen gibt es die GOÄ, die UV-GOÄ, die abgespeckte GOÄ für Postbeamte bzw. Bahnbeamte, den EBM für gesetzlich Versicherte. Und es sind 90% der Bevölkerung in der GKV (weil bedürftig?)! Und die Privatversicherten sollen da auch noch rein!? Ab 2008 (od. 2009) sollen wir sogar noch gleichzeitig EBM 2000 plus und EBM 2008 abrechnen! Wenn die KBV wirklich eine besser bewertete Gebührenordnung für uns will warum dann mühevoll neu erfinden? Wir haben doch eine GOÄ, die vollkommen ausreicht! Standard- oder Basistarife mit gekapptem Steigerungsfaktor sind doch schon gesetzlich vorgegeben. Damit könnte man doch leben oder nicht? Ich fordere deshalb eine einheitliche Gebührenordnung, am liebsten die GOÄ.