esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Differentialdiagnostik bei Demenz

Der Fall der jungen Patientin Yvonne Herber, die mit 40 Jahren an Alzheimer erkrankte, hat mich sehr beschäftigt. Die Reportage der ARD "Leben, lieben, vergessen" hat die Geschichte sehr einprägsam und emotional dargestellt und wird mit Sicherheit viele Zuschauer bewegt haben.

Eine Botschaft, die bei dieser Geschichte wahrscheinlich nicht im Vordergrund stand, ist mir dadurch allerdings sehr ins Bewusstsein gedrungen. Es handelt sich um die Differentialdiagnostik von Demenzen. Aufgrund des Alters wurde die Patientin eingehend und eindeutig diagnostiziert. Viele ältere Patienten mit Demenz erfahren keine genaue Differentialdiagnostik. Diese ist allerdings gerade in diesem Bereich sehr wichtig und kann eventuell Leben retten, indem es eine als Demenz erscheinende Erkrankung aufklärt.

Natürlich ist der zeitliche Aufwand zur Überprüfung in der Klinik nicht immer umsetzbar; aber wir sollten zumindest anamnestisch feststellen, ob die Diagnose der Demenz neurologisch bestätigt wurde. In Verdachtsfällen sollten wir zumindest den Angehörigen dazu raten, einen Neurologen zu konsultieren oder bestenfalls selbst ein Konsil anfordern.

Wie ist Ihr Vorgehen bei solchen Fällen in der Klinik, vertrauen Sie jeder diagnostizierten Demenz?