esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Ab nach Hause!

Eine kanadische Studie zeigt, dass etwa 1-2% aller Krankenhauspatienten das Krankenhaus auf eigenen Willen früher und gegen ärztlichen Rat verlassen. Natürlich gibt es schönere Orte als ein Krankenhaus, aber doch auch schlechtere! Außerdem gefährden viele Patienten damit ihre Gesundheit.

In vielen Kliniken gibt es für solche Fälle ein Formblatt, welches den Patienten gerne auch mehr oder weniger kommentarlos hingelegt wird, wenn diese den Wunsch äußern, früher zu gehen. Auf diesem wird über mögliche Komplikationen – bis hin zum Tod – informiert. Rechtliche Absicherung scheint hier wichtiger zu sein, als Aufklärung, drohende Regressansprüche wiegen schwerer als das Leben des Patienten.

In der Studie aus Kanada wurde ermittelt, dass diese sich selbst entlassenen Patienten ein zwei- bis dreifach erhöhtes Risiko tragen, innerhalb eines Monats erneut in ein Krankenhaus aufgenommen zu werden. Auch das Risiko binnen drei Monaten zu sterben ist laut der Studie um den Faktor 2,51 signifikant erhöht. Doch das liegt vielleicht auch einfach daran, dass es sich bei dieser Patientengruppe um Menschen handelt, die auch im Alltag medizinische Ratschläge eher weniger befolgen.

Liebe Kollegen, wie gehen Sie damit um, wenn Patienten gegen ärztlichen Rat die Klinik verlassen wollen? Kommentarlos mit Formblatt oder haben Sie ein "Rezept", wie man mit solchen Überzeugungstätern umgehen sollte?

Mehr Informationen: Garland A, Ramsey CD, Fransoo R et al. Rates of readmission and death associated with leaving hospital against medical advice: a population-based study. CMAJ (2013); 185: 1207-1217.