esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Ersetzt die vertrauliche Geburt bald die Babyklappe?

Seit 1999 gibt es die Babyklappen in Deutschland. Jetzt wurde Bilanz gezogen. In den rund 100 Babyklappen wurden bislang 937 Kinder abgegeben. Das Unfassbare: Bei rund 20 % der Babys kann der Verbleib nicht nachvollzogen werden!

Des Weiteren scheint die Babyklappe selten von der eigentlichen Zielgruppe (sehr junge Mädchen, Drogenabhängige, Prostituierte…) genutzt zu werden, sondern vielmehr von Frauen, die ihr Kind ohnehin zur Adoption freigegeben hätten. Deutlich wird dies in der unveränderten Anzahl an Kindestötungen seit Einführung der Babyklappe.

Hat diese Form der Hilfe also überhaupt einen Sinn? Eine rechtliche Grundlage hat sie jedenfalls nicht. Denn diese anonyme Abgabe in der Babyklappe verletzt das Grundrecht des Kindes auf Kenntnis über seine Herkunft.

Die Bundesregierung plant gerade ein Gesetz zu vertraulichen Geburten, bei denen die Daten einer im Krankenhaus entbindenden Mutter zwar erfasst, aber dann etwa 10 Jahre unter Verschluss bleiben sollen.

Mit diesem Gesetz müsste es jedoch rein rechtlich zur Abschaffung der Babyklappen kommen (anonyme Geburten sind dann ja verboten).

Mich interessiert die ärztliche Meinung: Für wie sinnvoll halten sie die Babyklappen? Und können diese durch die vertrauliche Geburt ersetzt werden?