esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Krebserregende Substanzen in Erfrischungsgetränken

In der NDR-Sendung "Markt" wurde gerade ein Skandal in der Getränkebranche enthüllt. In alkoholfreien Erfrischungsgetränken wurden erhöhte Werte von Benzol entdeckt. Benzol wirkt mutagen auf Keimzellen, wobei bisher noch keine toxische Dosis ermittelt werden konnte. Für Trinkwasser gibt es einen Grenzwert für Benzol bei 1 Mikrogramm pro Liter. Absurderweise gibt es den aber für Erfrischungsgetränke nicht. Hier wird gerne Benzoesäure (E211) als Konservierungsmittel eingesetzt. Kombiniert man dieses mit Ascorbinsäure (Vitamin C) kann es zur Bildung von Benzol kommen.

Gerade für Patienten, die glauben durch vermeintlich gesunde Wellnessgetränke fit zu bleiben, ist das eine wichtige Information.

Liebes Kollegium, ist das für Sie ein relevantes Ergebnis, das sie ihren Patienten mitteilen? Sehen Sie darin eine Gefahr? Oder wird Krebs Ihrer Meinung doch eher durch die Hysterie darüber hervorgerufen?

Hier noch mal zur Info der Bericht aus dem NDR:

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/lebensmittel/benzol109.html