esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

ASS ein Metastasierungsblocker?

Schon seit Jahrzehnten wird vermutet, dass Acetylsalicylsäure auf irgendeine Art der Krebsentstehung entgegenwirkt. Auf dem diesjährigen European Cancer Congress in Amsterdam stellte eine niederländische Arbeitsgruppe interessante Ergebnisse und Theorien zu dieser Thematik vor: Sie hatten festgestellt, dass Aspirin Darmkrebspatienten zu einer Lebensverlängerung verhalf, allerdings nur wenn die Krebszellen HLA-1 auf ihrer Oberfläche exprimierten. Bekannterweise können über dieses Oberflächenantigen Peptide präsentiert werden, die beim Abbau zelleigener Proteine im Proteasom gebildet werden. Immunkompetente Zellen können so entartete Zellen erkennen und diese gegebenenfalls eliminieren. Die Gruppe von Dr. Marlies Reimers vermutet nun, dass Thrombozyten in der Lage sind Krebszellen in der Blutbahn abzuschirmen und das besagte HLA-1 zu verdecken. So können sich die Zellen unerkannt ausbreiten und auch andere Organe und Gewebe befallen. Da Aspirin die Thrombozytenaggregation hemmt, könnte es helfen die Tumorzellen zu demaskieren und somit Immunzellen gegen diese zu aktivieren. „HLA-1 könnte daher als Biomarker herangezogen werden, an dem festgemacht werden kann, welche Patienten nach einer Darmkrebsdiagnose von der ASS-Einnahme profitieren können“, so Reimers in ihrem Vortrag. Ich werde gerade im Bekanntenkreis immer wieder einmal gefragt, was ich denn von einer präventiven Dauertherapie von ASS halte. Es kursierten ja auch schon Gerüchte von einer Lebensverlängerung und dergleichen. Man darf natürlich das Nebenwirkungsprofil von Aspirin nicht außer Acht lassen. Leider gibt es hier wohl keinen Königsweg. Aber wer hat bei diesen Meldungen nicht schon einmal über die Eigentherapie nachgedacht ;)? Mehr Informationen: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/jgs.12033/full