esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

23-jähriger Patient mit Schmerzen im Sprunggelenk.

Liebe Kollegen,

ich hatte kürzlich einen jungen 23-jährigen Patienten mit Schmerzen im Sprunggelenk. Die Schmerzen bestanden schon seit mehreren Monaten, aber er habe sie nie so ernst genommen, aber in letzter Zeit immer mehr sich dadurch eingeschränkt gefühlt. Vorerkrankungen bestehen bei dem Patienten nicht und Medikamente wurden auch nicht regelmäßig eingenommen. Er habe nur kurzzeitig auch ähnliche Schmerzen in der Großzehe gehabt.

Bei Untersuchung fiel eine leichte Schwellung und Überwärmung des Gelenks auf. Es bestnad kein Fieber. An den Unterschenkeln fielen keine Effloreszenzen auf, die auf ein Erythema nodosum hinweisen könnten und alle anderen Gelenke waren schmerzfrei. In der Familienanamnese fiel auf, dass der Vater eine Psoriasis habe, aber diese nur sehr leicht sei und keine Arthritis bestehe. Der Patient gab auch einen hohen Fleischkonsum an, konnte aber keinen zeitlichen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Fleisch und dem Auftreten dieser Schmerzen angeben.

Eine Ultraschalluntersuchung zeigte eine Flüssigkeitsansammlung im Bereich des Gelenks und eine vermehrte Durchblutung im Bereich der Achillessehne. Wir führten eine Blutuntersuchung durch. Dabei waren alle Werte im Normbereich, u.a. CrP, BSG und auch die Harnsäure-Werte.

Daraufhin wurde der Patient zur Rheumatologie überwiesen, um eine genauere Untersuchung der etwaigen Arthritis durchzuführen. Die Kollegen dort bestätigen den Erguss im Gelenk, konnten aber keine Rheumafaktoren oder ein positives HLA-B27 feststellen. Auch dort waren die Entzündungsparameter allesamt negativ.

Nun steht der Patient wieder bei mir und wir konnten keine Diagnose finden und er hat weiterhin die Schmerzen im Gelenk. Eine Therapie mit NSAR hilft symptomatisch, aber nach Absetzen kommen die Schmerzen zurück.

Haben Sie noch eine Idee, welche Untersuchung wir durchführen könnten? Könnte dennoch eine Gicht vorliegen, obwohl die Harnsäure-Werte im Normalbereich lagen? Ist eine weitere rheumatologische Diagnostik angebracht?

Ich freue mich auch Ihre Anregungen!