Sind Herpesviren mitschuldig am Auftreten von M. Alzheimer?

In Gehirnen Alzheimerkranker sind vermehrt Herpesviren nachweisbar. Neue Studien deuten darauf hin, dass Alzheimerrisiko und APP-Gene viral reguliert sein könnten und dass Herpesviren zusätzlich eine Aβ-Amyloidose auch direkt induzieren können.

Virale Aktivität scheint allgemeines Merkmal von M. Alzheimer darzustellen

In Gehirnen Alzheimerkranker sind vermehrt Herpesviren nachweisbar. Neue Studien deuten darauf hin, dass Alzheimerrisiko und APP-Gene viral reguliert sein könnten und dass Herpesviren zusätzlich eine Aβ-Amyloidose auch direkt induzieren können.

ForscherInnen vermuteten bereits längere Zeit, dass pathogene Mikroben zu Entwicklung und Fortschreiten einer Alzheimererkrankung beitragen könnten. Insbesondere Herpesviren werden mit M. Alzheimer in Verbindung gebracht.
Ob solche Untersuchungsergebnisse einen kausalen Zusammenhang belegen oder es sich nur um opportunistische "Beifahrer" der Neurodegeneration handelt, ist schwierig zu beantworten, denn Herpesviren gehören zu den gängigen Spezies, die in gesunden, alternden Gehirnen zu finden sind.

Neue Entdeckungen verlangen Paradigmenwechsel

Ein amerikanisches Forschungsteam arbeitete daher mit "multiscale networks" des spät einsetzenden M. Alzheimer. Bei Multiscale Modeling Ansätzen werden verschiedene Simulationsmethoden zu einer Simulationskette verknüpft und dabei Daten und Parameter zwischen den Methoden ausgetauscht, in dem Fall genomische, transkriptomische, proteomische und histopathologische Daten vier verschiedener Hirnregionen.1

Im Vergleich zu Kontrollpersonen fanden die WissenschaftlerInnen in postmortalen Gewebeproben von Alzheimerkranken häufiger Humanes Herpesvirus 6A (HHV-6A) und Humanes Herpesvirus 7 (HHV-7). Diese Entdeckung konnte in zwei zusätzlichen, unabhängigen und geographisch entfernten Kohorten reproduziert werden.
Sie beobachteten regulatorische Beziehungen zwischen Viren-Häufigkeit und Modulatoren des APP-Metabolismus (APP = Amyloid precursor protein), darunter eine Induktion mehrerer APP-Gene durch Humanes Herpesvirus 6A.

Infektionen verursachen "seeding" und beschleunigte Ablagerung von Amyloid

Als Protein der angeborenen Immunität soll Beta‑Amyloid (Aβ) vor ZNS‑Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen schützen. Fast zeitgleich publizierte ein Team der Harvard Universität die Entdeckung, dass Aβ‑Oligomere Oberflächen-Glykoproteine von Herpesviren binden. Dieses protektive "Fallenstellen" scheint in beschleunigter Deposition von Aβ zu resultieren.2
Diese spannenden Entdeckungen aus Modellen belegen zwar noch keine Kausalität, könnten der Alzheimer-Forschung jedoch wichtige Impulse geben...

Referenzen:
1. Readhead, B. et al. Multiscale Analysis of Independent Alzheimer’s Cohorts Finds Disruption of Molecular, Genetic, and Clinical Networks by Human Herpesvirus. Neuron 99, 64-82.e7 (2018).
2. Eimer, W. A. et al. Alzheimer’s Disease-Associated β-Amyloid Is Rapidly Seeded by Herpesviridae to Protect against Brain Infection. Neuron 99, 56-63.e3 (2018).

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.