VHF<sup>&diams;</sup> und VTE &ndash; Animiert (f&uuml;r) Ihre Patient:innen

Die Entstehung von nicht-valvul&auml;rem Vorhofflimmern (VHF<sup>&diams;</sup>) oder ven&ouml;sen Thromboembolien zu erkl&auml;ren, ist nicht trivial. Mit patient:innengerechten Animationsvideos von Herz und Vene stellen wir Ihnen Material zur Verf&uuml;gung, mit dem Sie Ihr Patient:innengespr&auml;ch eing&auml;ngig und nachhaltig gestalten k&ouml;nnen.

Im Patient:innenbereich der Mediathek stehen Ihnen ab sofort zwei neue Videos zum Download bereit:

Wir haben die Videos als didaktisch wertvolle Hilfsmittel ohne Ton entwickelt, damit Sie diese im Gespräch mit Ihren Patient:innen nutzen können: Besprechen Sie die Funktion des gesunden Herzens oder der Vene, um dann die Genese der Erkrankung zu erörtern. Die Materialien sind leicht verständlich bebildert, und beinhalten zudem erklärende Texte, die Sie zur Gesprächsführung nutzen können.

Auch für das Wartezimmer TV geeignet

Die Videos sind selbsterklärend, sodass sie sich auch hervorragend als Programm für Ihr Wartezimmer TV eignen. Bei Laufzeiten von etwa zwei Minuten können sich Ihre Patient:innen schon vor dem Termin über die Erkrankung informieren. So können Sie Ihre Beratung nachhaltiger und effektiver gestalten, indem Sie direkt auf informierte Fragen eingehen können.

Laden Sie die Videos gleich im Patient:innenbereich der Mediathek herunter!

Hier geht’s zu den Videos:

Video Herz-Animation: Das gesunde Herz im Rhythmus und bei Vorhofflimmern
Video Venen-Animation: Von der gesunden Vene zur venösen Thromboembolie

VHF♦︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎︎ = nicht-valvuläres Vorhofflimmern