esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Neue Erkenntnisse über Schwangerschaften und Kindergesundheit von Patienten mit rheumatoider Arthritis

Neuen Forschungsergebnissen zufolge haben Kinder von Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA), die während der Schwangerschaft ein biologisches Präparat verwenden, kein erhöhtes Infektionsrisiko.

Kein erhöhtes Infektionsrisiko durch Biologika

Aktuellen Forschungsergebnissen zufolge haben Kinder von Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA), die während der Schwangerschaft ein biologisches Präparat verwenden, kein erhöhtes Infektionsrisiko.

In dieser Beobachtungsstudie wurden Daten von 502 Schwangerschaften gesammelt, bei denen die Mutter mit RA mit einem Biologikum behandelt wurde, verglichen mit 231 Schwangerschaften von RA-Patienten, die während der Schwangerschaft keine Biologika verwendeten, und 423 Schwangerschaften von gesunden Frauen. Follow-up-Daten über die Infektionsraten von schweren und/oder opportunistischen Infektionen bei den Säuglingen wurden von ihren Kinderärzten bis zu einem Jahr nach der Geburt gesammelt.

Schwere oder opportunistische Infektionen traten bei 4,0% der Säuglinge auf, die von Müttern mit RA geboren wurden, die während der Schwangerschaft biologische Mittel verwendeten. Allerdings traten auch schwere oder opportunistische Infektionen bei 2,6% der Säuglinge auf, die bei Müttern mit RA geboren wurden, die keine Biologika verwendeten, und bei 2,1% der Säuglinge, die bei gesunden Müttern geboren wurden.

Selbst Säuglinge von Frauen mit RA, deren letzte biologische Dosis nach 32 Schwangerschaftswochen lag, hatten ungefähr das gleiche Infektionsrisiko wie Säuglinge von Müttern mit RA, die während der Schwangerschaft kein biologisches Mittel verwendeten.

"Diese Ergebnisse sollten für Frauen mit RA, die während der Schwangerschaft mit einem biologischen Präparat behandelt werden müssen, beruhigend sein", so Prof. Dr. med. Peter Huber. Christina Chambers, Co-Direktorin des Center for Better Beginnings, University of California, San Diego (CA/USA). "Das gilt besonders bei späterer Schwangerschaftsexposition, wenn der Plazentatransfer erhöht wird."

Quelle:
Chambers CD et al. Serious or Opportunistic Infections in Infants Born to Pregnant Women with Rheumatoid Arthritis and Treated with a Biologic Medication.
(Schwere oder opportunistische Infektionen bei Säuglingen, die bei schwangeren Frauen mit rheumatoider Arthritis geboren und mit einer biologischen Medikation behandelt wurden). Abstract No 1785, 2017 ACR/ARHP Annual Meeting, 3.-8. November 2017, San Diego (CA/USA)