EULAR startet Kampagne zur Früherkennung rheumatischer Erkrankungen

"Do not Delay, Connect Today!" - EULAR fordert mehr Aufmerksamkeit für rheumatische Erkrankungen

Die Kampagne zielt darauf ab, das Bewusstsein für die Bedeutung der Früherkennung bei der Vermeidung von weiteren Schäden für Menschen mit rheumatischen und muskuloskeletalen Erkrankungen (RMEs) zu wecken und einen rechtzeitigen Zugang zu einer evidenzbasierten Behandlung zu ermöglichen. RMEs erhalten oft eine verzögerte oder gar keine Diagnose.

Mit dem Motto "Do not Delay, Connect Today!" sollen zum ersten Mal alle drei Säulen der EULAR - Patientenorganisationen, Gesundheitsverbände und Wissenschaftsgemeinschaften - angesprochen werden. Die Kampagne wird durch aktuelle Forschung untermauert, die zeigt, dass bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, bei denen die Behandlung innerhalb von 12 Wochen nach Beginn der ersten Symptome eingeleitet wird, der Einfluss der Krankheit auf die Gelenke minimiert werden kann und die Chance einer Remission steigt. (1) Allein in der Europäischen Union könnten rund eine Millionen Menschen trotz Kankheit wieder arbeiten, wenn eine frühe Interventionen für Patienten mit RMEs weiter verbreitetet wäre. (2)

Trotzdem ist das Bewusstsein für die Bedeutung der Früherkennung in der Öffentlichkeit sehr eingeschränkt. Zum Beispiel bleibt Fibromyalgie bei drei von vier Personen mit der Erkrankung unerkannt. Bis zur Diagnose der Krankheit vergehen im Durchschnitt rund fünf Jahre. (3)

Die EULAR hofft, Menschen dazu zu ermutigen, sich mit ihrem Arzt in Verbindung zu setzen, wenn mögliche RME-Symptome, wie z. B. anhaltende Gelenk- und Muskelschmerzen oder extreme Müdigkeit und Steifheit, auftreten. Die Kampagne zielt auch darauf ab, Mediziner dabei zu unterstützen, die Krankheiten so früh und genau wie möglich zu identifizieren und zu behandeln.

Mehr Informationen zur Kampagne gibt es auf www.worldarthritisday.org oder unter dem Hashtag #ConnectToday.

Referenzen:
(1) Van der Linden M.P.M., le Cessie S., Raza K., et al. Long-Term Impact of Delay in Assessment of Patients with Early Arthritis. Arthritis & Rheumatism 62 (2010) 3537-3546
(2) Working with arthritis. Arthritis Research UK. Available at: http://www.arthritisresearchuk.org/policy-andpublic-affairs/reports-and-resources/reports/work-report.aspx
(3) Arnold, L.M., Clauw, D.J. et al., Improving the Recognition and Diagnosis of Fibromyalgia. (2011) 86(5): 457- 464

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.