Rechtzeitige therapeutische Intervention bei rheumatoider Arthritis im Frühstadium

Therapeutische Intervention für Arthritis-Patienten im Vorstadium verringert Risiko eines Rheumaausbruchs

Aktuelle Forschung stützt die neu gestartete EULAR-Kampagne: "Don’t Delay, Connect Today" zur frühen Behandlung von RA: Die Ergebnisse einer Meta-Analyse, die auf dem diesjährigen EULAR vorgestellt wurde, zeigen, dass eine frühe therapeutische Intervention bei Patienten mit sogenannter "vor-rheumatoider Arthritis" (pre-RA) das RA-Risiko erheblich reduziert. (1)

Die jüngsten Fortschritte bei der Erforschung der RA-Pathogenese haben zu einem wachsenden Interesse am Konzept der pre-RA geführt. In dieser frühen klinischen Phase kann eine rechtzeitige Intervention sehr nützlich sein. (2,3,4)

"Unsere Überprüfung der verfügbaren klinischen Daten unterstützt die Evidenz für eine frühzeitige Behandlung", schreibt Hauptautor Dr. Stephane Hilliquin von der Pitié Salpêtrière Universitätsklinik in Paris, Frankreich. "In diesen Studien, in denen pre-RA Patienten aktive Behandlung erhielten, gab es eine signifikante Reduktion des Krankheitsrisikos von RA von 52 Wochen und mehr", so Hilliquin weiter. "Da sich die Krankheit noch in so einem frühen Stadium befindet, konnten Röntgenuntersuchungen jedoch keinen statistisch signifikanten Unterschied bei der Krankheitsprogression im Vergleich zur Placebogruppe feststellen."

"Unsere Daten komplementieren die gerade gestartete EULAR-Kampagne 'Do not Delay, Connect Today', was die Bedeutung der frühen Intervention bei der Behandlung von Menschen mit rheumatischen und muskuloskeletalen Erkrankungen durch frühzeitige Diagnose und frühe Überweisung angeht", fügte Dr. Hilliquin hinzu. "Aber die Balance zwischen Nutzen, Risiko und Machbarkeit einer frühen Behandlung von pre-RA muss noch weiter im klinischen Umfeld erforscht werden ", schloss er.

Referenzen:
(1) Hugues B, Hilliquin S, Mitrovic S, et al. Does a very early therapeutic intervention in very early arthritis / pre-Rheumatoid Arthritis patients prevent the onset of Rheumatoid Arthritis: a systematic review and meta-analysis. EULAR 2017; Madrid: Abstract OP0011
(2) Schiff MH. Preventing the Progression from Undifferentiated Arthritis to Rheumatoid Arthritis: The Clinical and Economic Implications. Am J Manag Care. 2010; 16: S243-S248
(3) Demoruelle MK, Deane KD. Treatment Strategies in Early Rheumatoid Arthritis and Prevention of Rheumatoid Arthritis. Current rheumatology reports. 2012; 14(5): 472-480
(4) Gerlag DM, Norris JM, Tak PP. Towards prevention of autoantibody-positive rheumatoid arthritis: from lifestyle modification to preventive treatment. Rheumatology (Oxford, England). 2016; 55 (4): 607-614

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.