esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Multimorbidität im Versorgungsalltag chronischer Schmerzen

Im Symposium "Schmerzmedizin 2020plus – Digitalen Fortschritt nutzen, analoge Individualität bewahren" wurden vor allem die Versorgungsprobleme im Versorgungsalltag chronischer Schmerzen hervorgestellt. Im Anschluss an seinen Vortrag spricht Dr. Horlemann im Interview über Versorgungsschwierigkeiten und andere Folgen von Mehrfacherkrankungen.

Im Symposium "Schmerzmedizin 2020plus – Digitalen Fortschritt nutzen, analoge Individualität bewahren" wurden vor allem die Versorgungsprobleme im Versorgungsalltag chronischer Schmerzen hervorgestellt.

Eine besondere Herausforderung ist hier die Multimorbidität, da hier aufgrund der vielen verschiedenen Facetten eine leitliniengerechte Therapie oft schwierig umzusetzen ist. Im Anschluss an seinen Vortrag spricht Dr. Horlemann im Interview über Versorgungsschwierigkeiten und andere Folgen von Mehrfacherkrankungen.

Durch eine zunehmend älter werdende Bevölkerung werde das Thema immer relevanter. Die Erhaltung der Körperfunktionen sei hier ein wichtiger Schritt um krankheitsbedingte Komplikationen abzuwenden. Besonders gefördert werden sollte allerdings der Dialog zwischen Arzt und Patient. Ein gutes Verständnis vom Leidensempfinden und der Historie des Patienten ist hier bei der Wahl der Therapiemodalitäten besonders wichtig.  Ob Gespräche in Zukunft auch über digitale Anwendungen erfolgen werden, bleibt abzuwarten.