Ab Februar 2018 in Berlin: Urologen starten ASV-Informationskampagne

Voraussichtlich ab dem 17. Februar 2018 wird das neue Versorgungsangebot zur Behandlung von schweren und seltenen Erkrankungen durch interdisziplinäre Ärzteteams in Praxen und Kliniken mit dem Kapitel "Urologische Tumore" auch in der Urologie umgesetzt.

Ambulante spezialfachärztliche Versorgung erreicht Urologie

Voraussichtlich ab dem 17. Februar 2018 wird das neue Versorgungsangebot zur Behandlung von schweren und seltenen Erkrankungen durch interdisziplinäre Ärzteteams in Praxen und Kliniken mit dem Kapitel "Urologische Tumore" auch in der Urologie umgesetzt. Mit einer bundesweiten Informationskampagne begleitet der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BvDU) in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) die Einführung der ASV in der Urologie.

"Noch vor Weihnachten wird der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) über die Einführung und Umsetzung der urologischen ASV zum zweiten Quartal 2018 entscheiden. Nach Verabschiedung der Anlage 'Urologische Tumore' kann das innovative Versorgungsformat dann auch in der Urologie starten und die Behandlung uro-onkologischer Erkrankungen mit schweren Verlaufsformen im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung erfolgen", sagt BDU-Präsident Dr. Axel Schroeder. "Die hohe uro-onkologische Kompetenz auch an dieser neuen Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung vorzuhalten, ist gemeinsames Ziel von Fachgesellschaft und Berufsverband", so der Generalsekretär der DGU, Prof. Dr. Maurice Stephan Michel.

Die Seminarreihe zur ASV umfasst insgesamt ca. 20 regionale Veranstaltungen in den nächsten zwei Jahren, die allen Fachärzten für Urologie die Möglichkeit zur umfassenden Information und Aufklärung rund um das Thema urologische ASV geben. Schon 2018 werden bundesweit zehn Termine angeboten. "Auf dem Programm stehen jeweils eine Einführung in die ASV mit allen formalen Teilnahmevoraussetzungen, Abrechnungsmodalitäten, Entscheidungshilfen und wichtigen Details zur urologischen ASV, ein medizinisch-wissenschaftlicher Teil sowie eine Diskussion mit erfahrenen Referenten und Kollegen über die zukünftigen Chancen und Möglichkeiten sowie die Vor- und Nachteile der ASV in der Urologie unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten bei der Umsetzung", so Dr. Axel Schroeder.

Der Startschuss der Kampagne fällt mit der überregionalen Auftaktveranstaltung in Berlin "Zukunft gemeinsam gestalten - die ASV in der Urologie" am Samstag, den 17. Februar 2018 von 10.00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr in der Kalkscheune, Johannisstraße 2, in 10117 Berlin. Teilnehmer erwartet eine Einführung in die urologische ASV, CME-zertifizierte Fortbildungen zu neuesten Entwicklungen in der Uro-Onkologie sowie Aktuellem aus der medikamentösen Tumortherapie und eine Podiumsdiskussion mit Spitzenvertretern von BvDU und DGU.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.