Arzt laut Eigenangaben während OP zum Kündigungsgespräch gerufen

Die Klinik Köln-Merheim hat am 20.09.2019 Vorwürfen eines Neurochirurgen widersprochen, er sei aus einer OP heraus zum Ärztlichen Direktor gerufen worden, um seine Kündigung zu erhalten. Tatsächlich hätte der Termin bereits festgestanden und der Arzt sei gebeten worden, eine etwaige Operation zu verlegen.

Klinik widerspricht Aussagen des Neurochirurgen

Die Klinik Köln-Merheim hat am 20.09.2019 Vorwürfen eines Neurochirurgen widersprochen, er sei aus einer OP heraus zum Ärztlichen Direktor gerufen worden, um seine Kündigung zu erhalten. Tatsächlich hätte der Termin bereits festgestanden und der Arzt sei gebeten worden, eine etwaige Operation zu verlegen. Der Anwalt des Arztes blieb am Freitag dagegen bei seiner Darstellung.

Laut "Bild"-Zeitung hatte der Neurochirurg am 8. Juli einem Patienten einen Hirnschrittmacher einsetzen sollen. Seinem Anwalt zufolge wurde der Arzt - noch bevor er den Schädel des Patienten öffnete - zum Ärztlichen Direktor der Klinik gerufen. Dort habe er seine Kündigung erhalten. Dabei soll es um einen Vorfall bei einer früheren OP gehen.

Dass dem Mann am 8. Juli aus "gravierenden Gründen" eine fristlose Kündigung ausgesprochen wurde, bestätigte die Klinik. Allerdings habe man den Arzt schon drei Tage vorher telefonisch zu dem Gespräch eingeladen. "Dabei war ausdrücklich darauf hingewiesen worden, dass dieser Termin fix ist und eventuell geplante Operationen verschoben werden müssen", erklärte eine Kliniksprecherin. In dem Gespräch habe der Mann "zu keinem Zeitpunkt" darauf hingewiesen, dass er gerade aus einer laufenden OP komme: "Insofern liegt die Verantwortung für den Abbruch der Operation alleine beim Operateur."

Der Anwalt des Arztes, Rolf Bietmann, widersprach der Klinik: Einen Hinweis auf das Gespräch habe es vorher nicht gegeben. Dass der Direktor von der Operation nichts gewusst habe, sei "absurd", sagte Bietmann. Sein Mandant sei nach der Kündigung von einem Juristen aus der Klinik geführt worden. Dem habe er mehrfach gesagt, er müsse zurück in den OP. "Aber man hatte ihm sogar das Handy abgenommen, so dass kein Kontakt mit dem Team mehr möglich war." Ende September gebe es einen Arbeitsgerichtstermin wegen der fristlosen Kündigung.

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.