esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Baby erfolgreich von parasitärem Zwilling getrennt

In einer seltenen und riskanten Operation ist einem Baby in den USA ein sogenannter parasitärer Zwilling entfernt worden.

In einer seltenen und riskanten Operation ist einem Baby in den USA ein sogenannter parasitärer Zwilling entfernt worden.

Die zehn Monate alte Monique aus der Elfenbeinküste war mit vier Beinen und zwei Wirbelsäulen geboren worden. Ihr ragte die untere Hälfte eines fehlgebildeten Zwillings aus Hals und Rücken, wie der US-Gesundheitsanbieter Advocate Health Care mitteilte. Fünf Chirurgen operierten demnach bereits am 8. März sechs Stunden lang in einem Kinderkrankenhaus in Park Ridge bei Chicago. Der Eingriff sei erfolgreich gewesen, Dominique habe exzellente Aussichten.

Das Mädchen war den Angaben zufolge für die Behandlung aus Afrika in die USA gebracht worden. Eine gemeinnützige Organisation hatte den Kontakt zum Kinder-Neurochirurgen John Ruge in Park Ridge hergestellt. Die Operation sei komplex gewesen, weil die Zwillinge an der Wirbelsäule verbunden gewesen seien, wurde Ruge in der Mitteilung zitiert. Ohne die Trennung hätten demnach Dominiques Herz und Lunge für zwei Menschen arbeiten müssen. Dies hätte ihr Leben verkürzt. Parasitäre Zwillinge sind sehr selten.