>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Bei Basedow-Hyperthyreose stets weisses Blutbild prüfen: Einer von sieben Patienten weist Neutropenie auf

Untersuchung sollte vor Beginn einer antithyreoidalen Behandlung erfolgen.

Aggarwal et al. untersuchten in einer prospektiven Studie von August 2010 bis 2014 konsekutiv 206 Patienten mit frisch diagnostiziertem Morbus Basedow und fanden im Blutbild noch vor Beginn jeglicher Therapie in 1 von 7 Fällen (14.1%) eine Neutropenie  (<2×109/L). Diese normalisierte sich in allen Fällen, wenn unter Thyreostatika eine Euthyreose erreicht wurde1.

Eine initiale Neutropenie fand sich häufiger bei Nicht-Kaukasiern (Südasiaten, Chinesen und Arabern) sowie bei Patienten mit hohen Schilddrüsenhormonspiegeln. Die Autoren weisen auf die Wichtigkeit einer Bestimmung der Blutneutrophilen hin, damit man nicht die Ursache einer Neutropenie nach Beginn einer antithyreoidalen Behandlung in den Thyreostatika sieht.

Kommentar von Prof. Dr. Helmut Schatz

Vereinzelt und in kleinen Serien wurde eine Neutropenie bei Morbus Basedow  schon beschrieben2,3, nicht jedoch in einer grösseren, prospektiven Studie wie dieser. Betont muss werden, dass es sich hier um milde Neutropenien gehandelt hat, nicht um Agranulozytosen oder schwere Neutropenien.

Auf diese ist vor allem zu Beginn einer antithyreoidalen Therapie sorgfältig zu achten. Später können sich unter Thyreostatika mildere Neutropenien einstellen. Über die Mechanismen dieser schon vor Therapie nicht selten nachweisbaren milden Neutropenien gibt die Studie keine Auskunft. Die Autoren diskutieren als Ursache ältere Befunde von antineutrophilen Antikörpern4,5 oder eine reduzierte Granulopoese bei verminderter Granulozytenreserve des Knochenmarks6.

Facit: Immer sofort auch die weissen Blutkörperchen bestimmen; das dürften unsere Kolleginnen und Kollegen aber wohl ohnedies immer tun!

Literatur

(1) N.Aggarwall et al.: Treatment of hyperthyroidism with antithyroid drugs corrects mild neutropenia in Graves´ disease. Clin Endocrinol 2016; 85(6)949-953

(2) D.S. Cooper : Antithyroid drugs. New Engl J Med 2005. 905-917

(3) W.J. Irvine et al.: Peripheral blood leucocytes in thyrotoxicosis (Graves´s disease) as studied by conventional light microscopy. Clin Exp Immunology 1977; 27:216-221

(4) A.S. Weizman et al.: Antineutrophil antibodies in Graves´s disease. Implications of thyrotropin binding to neutrophils.J Clin Invest 1985; 75:119-123

(5) E.M. Kyritsi et al.: High frequency of thyroid disorders in patients presenting with neutropenia to an outpatient hematology clinic STROBE-compliant article. Medicine (Baltimore) 94:e886

(6) A. Ponassi et al.: Disorders of granulopoiesis in patiens wirth untreated Graves´s disease.