esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Biologika bei RA-Therapie: Ausschleichen ist möglich

Die aktuellen Leitlinien empfehlen die Reduktion von biologischen DMARDs bei RA-Patienten mit anhaltender Remission. Aber bisher gibt es nur wenige Daten zur Umsetzung und den Folgen dieser Empfehlung in der Praxis.

Die aktuellen Leitlinien empfehlen die Reduktion von biologischen DMARDs bei RA-Patienten mit anhaltender Remission.

Aber bisher gibt es nur wenige Daten zur Umsetzung und den Folgen dieser Empfehlung in der Praxis. Auf dem diesjährigem ACR-Kongress in San Diego präsentierte Dr. Vedat Hamuryudan im Namen einer türkischen Forschungsgruppe eine Studie zu diesem Thema [1].

Es handelt sich um eine retrospektive Untersuchung anhand einer Verwaltungsdatenbank der Istanbuler Universitätsklinik. Eingeschlossen waren 125 Patienten mit rheumatoider Arthritis, die zwischen Januar 2012 und Dezember 2013 als Erstverordnung mit einem von drei TNF-Inhibitoren behandelt worden waren (60 % mit Etanercept, 23 % mit Adalimumab und 17 % mit Infliximab) und sich in stabiler Remission befanden. Drei Viertel waren Frauen, ein Viertel Männer im Alter von durchschnittlich 47,7 Jahren und einer mittleren Krankheitsdauer von 7,4 Jahren. Die Daten wurden Ende Mai 2016 abgeschlossen.

Im Schnitt wurde nach 14 Monaten (± 7,6 Monate) bei 44 Patienten (42 %) mit dem Ausschleichen der Therapie begonnen. Bei 39 Patienten wurden die Abstände vergrößert, bei 5 Patienten (die alle Etanercept erhielten) wurde die Dosis verringert. Die Indikation für das Ausschleichen erfolgte aufgrund guten klinischen Ansprechens und einer anhaltenden Remission. Nur ein Patient wollte die Therapie aus Angst vor Nebenwirkungen beenden.

Hamuryudan kam zu dem Schluss, dass eine Reduktion von TNF-Inhibitoren bei 40 % der RA-Patienten möglich war. "Bei einem Drittel flammte die Krankheit wieder auf, aber die verbleibenden zwei Drittel behielten ihr gutes Ergebnis bei. Eine vollständige Einstellung der Medikation war bei 15 % der Patienten erfolgreich".

Da diese Studie nur eine geringe Zahl von Probanden aufweist, empfahl der Rheumatologe, weitere Untersuchungen zum Effekt einer Dosisreduktion von biologischen DMARDs vorzunehmen.

Weitere Kongressberichterstattung vom 2017 ACR/ARHP Annual Meeting in San Diego, USA finden Sie im esanum Wissensarchiv.

Referenzen:

  1. [1] Vedat Hamuryudan: Tapering TNF Inhibitors in Rheumatoid Arthritis: A Retrospective Study.