Blutgefäße von Frauen altern schneller

Unterschiedliche Formen kardiovaskulärer Erkrankungen bei Frauen und Männern geben der Welt der Medizin noch einige Rätsel auf. Ein amerikanisches Forschungsteam konnte einen möglichen Grund hierfür aufdecken: Die Blutgefäße altern bei Frauen schneller als bei Männern.

Höherer Blutdruck ab Beginn des dritten Lebensjahrzents

Unterschiedliche Formen kardiovaskulärer Erkrankungen bei Frauen und Männern geben der Welt der Medizin noch einige Rätsel auf. Ein amerikanisches Forschungsteam konnte einen möglichen Grund hierfür aufdecken: Die Blutgefäße altern bei Frauen schneller als bei Männern.

Das Forschungsteam um Dr. Susan Cheng vom Smidt Heart Institute griff für die aktuellen Untersuchungen auf vier verschiedene Kohortenstudien zurück, in denen über einen Zeitraum von 43 Jahren (von 1971 bis 2014) geschlechterspezifisch 144.599 Blutdruckmessungen durchgeführt wurden. Die 32.833 StudienteilnehmerInnen, von denen 54 Prozent weiblich waren, befanden sich im Alter zwischen 5 und 98 Jahren.

Die ForscherInnen konnten beobachten, dass bei den Frauen im Vergleich zu den Männern ab Beginn des dritten Lebensjahrzehnt ein stärkerer Anstieg des Blutdrucks zu verzeichnen war. Diese Unterschiede hinsichtlich der Messungskurve blieben auch nach Überprüfung kardiovaskulärer Risikofaktoren bestehen.

Andere kardiovaskuläre Erkrankungsformen zu anderen Lebenszeitpunkten

Das Forschungsteam kam bei der Auswertung der Messungen somit zu zwei entscheidenden Erkenntnissen: Bei der Entwicklung kardiovaskulärer Erkrankungen hingen die untersuchten Frauen den männlichen Studienteilnehmern grundsätzlich 10 bis 20 Jahre hinterher. Dafür stellten die ForscherInnen bei den Probandinnen fest, dass schon wesentlich früher im Leben ein höherer Blutdruck auftrat. Hiermit erklärt sich das Team um Dr. Cheng auch, warum sich kardiovaskuläre Krankheitsbilder im späteren Lebensverlauf bei Frauen anders "präsentieren".

Dr. Cheng merkt an: "In der Medizin wurde vielerorts lange davon ausgegangen, dass Frauen Männer im Hinblick auf kardiovaskuläre Krankheiten einfach irgendwann 'einholen'. Unsere Ergebnisse konnten allerdings nicht nur klar erweisen, dass bei Frauen andere biologische und physiologische Faktoren eine Rolle spielen. Sie erklären auch, warum Frauen zu anderen Lebenszeitpunkten und für andere Arten von Herzkrankheiten anfällig sind als Männer."

Dr. Christine Albert von Smidt Heart Institute kommentiert die Studienergebnisse: "Diese Untersuchung ist eine deutliche Erinnerung, dass Ärztinnen und Ärzte bei der Behandlung kardiovaskulärer Probleme von Frauen spezifisch vorgehen müssen. Ergebnisse klinischer Studien, die nur an männlichen Probanden durchgeführt wurden, lassen sich nicht unbedingt auf Frauen übertragen."

Quelle:
Ji H, Kim A, Ebinger JE, et al. Sex Differences in Blood Pressure Trajectories Over the Life Course. JAMA Cardiol. Published online January 15, 2020. doi:10.1001/jamacardio.2019.5306

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.