Bundesgesundheitsministerium goes Social Media

Rund zehn Jahre nach der Gründung von Facebook und acht Jahre nach dem Start von Twitter ist das Bundesministerium für Gesundheit auch auf Facebook und Twitter zu finden. Unter den Links www.facebook.com/bmg.bund und www.twitter.com/BMG_Bund wird das Ministerium regelmäßig aktuelle Informationen zu Gesundheit und Pflege bereitstellen.

Das Ministerium reagiert damit auf die überraschende Entwicklung, dass Menschen immer stärker in sozialen Netzwerken aktiv sind. Bisher sind in Deutschland erst circa 28 Millionen Menschen bei Facebook angemeldet. Twitter nutzen knapp vier Millionen. Bereits unmittelbar nach dem Start der Facebook-Seite hat das Ministerium 209 “Likes”. Auf Twitter stieg die Zahl sehr schnell auf 70 Follower.

Foto: Bundesregierung / Henning Schacht

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.