esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

COPD: “Es gibt mehr als LAMA/LABA”

Video: Professor Claus Vogelmeier, Leiter der Klinik für Innere Medizin Schwerpunkt Pneumologie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg, im Interview zu COPD und Problemen bei der Inhalatoranwendung, die den Behandlungserfolg gefährden können.

Video: Professor Claus Vogelmeier, Leiter der Klinik für Innere Medizin Schwerpunkt Pneumologie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg, im Interview zu COPD und Problemen bei der Inhalatoranwendung, die den Behandlungserfolg gefährden können.

Die Chronic Obstructive Pulmonary Disease (COPD) ist längst zur Volkskrankheit geworden.

Rund 14 Prozent der Erwachsenen weltweit sind schätzungsweise von dieser irreversiblen Lungenerkrankung betroffen, deren wichtigste Ursache das Rauchen und passive Rauchen sind. In der Therapie setzen Lungenfachärzte vor allem auf langwirksame muskarinische Acetylcholin-Rezeptorantagonisten (LAMA) und lang wirksame β2-Sympathomimetikum (LABA). Ziel der Behandlung ist hauptsächlich, dass Patienten die Lunge vollständig entleeren können. Nach wie vor bildet die LAMA-LABA-Kombination den Hauptbaustein einer Therapie. Doch gebe es inzwischen weitere wirksame Medikamente, wie Professor Claus Vogelmeier betont. Neben einer Beendigung des Rauchens rät er Patienten zu körperlicher Aktivität und Impfungen gegen Grippe (Influenza) und Pneumokokken.