Dem Melanom auf der Spur

Die Melanom-Forschung boomt wie nie zuvor. Allein auf der Meta-Datenbank PubMed sind in jüngster Zeit 3600 neue Artikel zu dem Thema erschienen

Prof. Dr. Alexander Roesch vom Universitätsklinikum Essen über den aktuellen Boom in der Melanom-Forschung.

Die Melanom-Forschung boomt wie nie zuvor. Allein auf der Meta-Datenbank PubMed sind in jüngster Zeit 3600 neue Artikel zu dem Thema erschienen.  Im Zentrum der aktuellen Forschung steht der Wunsch die zellulären Vorgänge sowie die Signalwege besser zu verstehen. Eine Voraussetzung für die zielgerichtete Erforschung der Erkrankung seien umfangreiche Daten, die von einem therapiebegleitenden Bio-Banking auf möglichst vielen Gewebeproben beruhen, meint Prof. Dr. Alexander Roesch.