esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Diabeteskongress 2016 ein Erfolg

Mehr als 6.000 Teilnehmer diskutierten über interdisziplinäre Behandlung

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat ihre 51. Jahrestagung erfolgreich abgeschlossen. Mehr als 6000 Teilnehmer diskutierten unter dem Motto “Diabetes interdisziplinär” neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entstehung, Vorbeugung und Therapie des Diabetes mellitus. Ein großer Erfolg war wie schon im letzten Jahr der Programmteil “Diabetes kompakt für die Hausarztpraxis”, der gemeinsam mit dem Hausärzteverband organisiert wurde. Der Diabetes-Lauf, der erstmals am Donnerstagnachmittag stattfand, zog über 400 Starter an.

Diabetes zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit. Die fachübergreifende Zusammenarbeit bei der Behandlung des vielschichtigen Diabetes mellitus war das Hauptthema des diesjährigen Diabetes Kongresses der DDG.

Nicht nur deutsche, auch internationale Referenten stellten in den Symposien neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten zwölf Monate vor. Ein besonderer Höhepunkt war wie schon in 2015 „Diabetologie kompakt für die Hausarztpraxis“ am Samstag, den 7. Mai. Der intensive Austausch mit den niedergelassenen hausärztlich tätigen Kollegen ist der DDG ein besonderes Anliegen. Themen waren unter anderem orale Therapie und Insulintherapie des Typ-2-Diabetes sowie das Management von Komplikationen.

“Der größte Teil der über sechs Millionen Menschen in Deutschland wird vom Hausarzt betreut. Eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Hausärzten und Diabetologen ist daher unverzichtbar”, sagt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Präsident der DDG.

Im Rahmen ihrer Jahrestagungen verleiht die DDG Auszeichnungen für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Diabetologie. Die Paul-Langerhans-Medaille, die höchste Auszeichnung, hat 2016 Professor Emmanuel Van Obberghen aus Nizza, Frankreich, erhalten.

Emmanuel Van Obberghen ist gegenwärtig Direktor der Forschungsabteilung und Professor für Biochemie an der Medizinischen Fakultät der Universität Nizza-Sophia Antipolis sowie Leiter des Teams Alterungsprozesse und Diabetes am Institut für Krebs- und Alterungsforschung, Nizza (IRCAN). Seine wissenschaftlichen Erkenntnisse haben den Bereich der Insulinaktivität und –ausschüttung außerordentlich beeinflusst und damit zu bedeutenden Fortschritten hinsichtlich grundlegender Aspekte des Stoffwechsels und der Diabetes-Pathophysiologie geführt.

Mit weiteren Preisen und Projektförderungen unterstützt die DDG wissenschaftliche Arbeiten in der Diabetologie. Über deren Vergabe entscheidet die vom Vorstand der DDG eingesetzte “Jury zur Förderung wissenschaftlicher Projekte”. Jährlich werden zahlreiche Projekte gefördert und Preise verliehen. Informationen zu den weiteren Preisträgern finden Sie hier.

Ebenfalls wichtiger Kongressbestandteil war die Betreuung und das aktive Einbinden von 150 wissenschaftlichen und klinischen Stipendiaten auf dem Kongress. Hierfür hat die DDG ein eigenes Nachwuchsförderprogramm geschaffen. Ein weiteres Highlight war der Diabetes-Lauf mit Olympiasieger Dieter Baumann am Donnerstag, den 5.Mai 2016: Mehr als 400 Läufer und Walker legten die fünf Kilometer rund um den CityCube und den Sommergarten zurück.

Der Diabetes Kongress 2017 findet vom 24. bis 27. Mai 2017 in Hamburg statt. Die Kongresspräsidentschaft teilen sich die Vorstandsmitglieder Professor Dr. rer. nat. Annette Schürmann und Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland. Alle Informationen und Impressionen zum Diabetes Kongress 2016 sind im Internet unter www.diabeteskongress.de zu finden. Webcasts zu verschiedenen Vorträgen und Fotos finden Sie auf www.ddg.info.