Die Körpertemperatur des Menschen sinkt

Die Körpertemperatur des Menschen ist seit dem 19. Jahrhundert schon mit 37°C definiert. Eine aktuelle Studie aus den USA zeigte nun jedoch, dass die Menschen dort immer weiter abkühlen.

Pro Geburtendekade sank die Körpertemperatur um 0,03°C ab

Die Körpertemperatur des Menschen ist seit dem 19. Jahrhundert schon mit 37°C definiert. Eine aktuelle Studie aus den USA zeigte nun jedoch, dass die Menschen dort offensichtlich immer weiter abkühlen.

Insgesamt werteten die ForscherInnen aus den USA drei Zeiträume aus, 1860 bis 1940; 1971 bis 1975 sowie 2007 bis 2017. Dabei fanden Sie heraus, dass die Körpertemperatur sowohl für Frauen als auch für die Männer über die Dekaden um jeweils 0,03°C pro Geburtsdekade sank.

Interessant ist, das Frauen und Männer aber unterschiedlich stark abkühlten. Bei den Männern betrug der Abfall der Körpertemperatur etwa 0,6°C, bei den Frauen hingegen nur circa halb so viel, nämlich 0,32°C. Daher, so die ForscherInnen, ist die Marke von 37°C als Körpertemperatur des Menschen so eigentlich nicht mehr haltbar. Doch wo liegen die Ursachen für einen solchen Wandel? In Zeiten der Klimaerwärmung kühlt der menschliche Körper ab? Wie passt das zusammen?

Die AutorInnen argumentieren dabei in zwei Richtungen. Zum einen könnte dieser Temperaturabfall die Erfolge der modernen Medizin aufzeigen. Litten die Menschen in früheren Zeiten noch stärker unter Infektionskrankheiten, wie z. B. Syphilis, Tuberkulose oder anderen, so sind die Krankheiten heute gut behandelbar, was auch die Krankheitszeiten und die Anzahl der Fieberepisoden reduziert haben könnte.

Auf der anderen Seite jedoch ist unsere Körpertemperatur ein Marker für den metabolischen Grundumsatz. Aufgrund des heute vorherrschenden Bewegungsmangels könnte tatsächlich über die Dekaden hinweg der Grundumsatz des Körpers allgemein verringert worden sein, was ebenso Auswirkungen auf die Körpertemperatur gehabt haben mag.

Daher ein Resumee: Während wir aufgrund unserer heutigen bequemen Lebensweise wohl nicht nur sozial, sondern auch von unserer Körpertemperatur her abkühlen, kommt die Erde als unsere Heimat hingegen in der gleichen Zeitperiode ganz schön ins schwitzen.

Originalpublikation:
Protsiv et al. eLife 2020;9:e49555. DOI: https://doi.org/10.7554/eLife.49555

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.