>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

E-Zigarette: sehr viele Fragen offen

Dr. Tobias Rüther, von der LMU München, im Interview zu Forschungsbedarf bei E-Zigaretten Die E-Zigarette: Die Erlösung für viele Stark-Raucher? Keine legale Substanz verfügt über ein so hohes Abhängigkeitspotenzial wie Nikotin.

Dr. Tobias Rüther, von der LMU München, im Interview zu Forschungsbedarf bei E-Zigaretten

Die E-Zigarette: Die Erlösung für viele Stark-Raucher? Keine legale Substanz verfügt über ein so hohes Abhängigkeitspotenzial wie Nikotin. Aber gefährlich bis tödlich an der Zigarette sind einzig ihre Verbrennungsprodukte. Die entfallen bei der E-Zigarette komplett, genauso bei den neueren Produkten, den Cig-a-likes. Um sie als Lösung des Problems zu sehen, sind allerdings zu viele Fragen offen. Keiner weiß gegenwärtig, welche Wirkungen die eher unbedenklichen Aromen und Zusatzstoffe haben, wenn sie inhaliert statt verzehrt werden. Auch die Gateway-Hypothese, nach der Jugendliche über E-Zigaretten als Einstiegsdroge erst zum Rauchen verführt werden, ist nicht ganz vom Tisch. Dr. Tobias Rüther sieht sehr viel Forschungsbedarf.