Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

"Ein gefährlicher Ort": Das Krankenhaus für Ältere

Immer mehr Menschen in Deutschland kommen im Alter in die Klinik - oft leiden sie an mehreren Krankheiten gleichzeitig. Experten bemängeln, dass beispielsweise Demenz oft nicht erkannt wird, dass Pflegepersonal mangelhaft ausgebildet und Kliniken nicht ausreichend ausgestattet sind.

Erheblicher Anstieg mehrfach erkrankter älterer Menschen

Immer mehr Menschen in Deutschland kommen im Alter in die Klinik - oft leiden sie an mehreren Krankheiten gleichzeitig. Experten bemängeln, dass beispielsweise Demenz oft nicht erkannt wird, dass Pflegepersonal mangelhaft ausgebildet und Kliniken nicht ausreichend ausgestattet sind.

In den deutschen Krankenhäusern liegen immer mehr hochbetagte Patienten, die an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden. Doch optimal versorgt werden sie dort nach Einschätzung von Experten nicht immer. Es bestünden berechtigte Zweifel, dass das Kliniksystem in der Lage sei, die immer größer werdende Zahl der Geriatrie-Patienten effizient zu versorgen, teilte die Krankenkasse Barmer in Berlin mit.

An diesem Mittwoch stellt die Barmer einen Krankenhausreport vor, der die Versorgung Älterer zum Schwerpunkt hat. Dabei soll das Problem eingehend beleuchtet werden. Laut der Kasse stieg die Zahl älterer und mehrfach kranker Patienten im Krankenhaus zuletzt binnen zehn Jahren um 80 Prozent auf zwei Millionen. Es handelt sich dabei um über 70-jährige multimorbide Geriatrie-Patienten.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz forderte deutliche Verbesserungen für die Betroffenen. Die knapp 2.000 Kliniken in Deutschland seien auf die Behandlungen von älteren Menschen kaum vorbereitet.

"Besonders schwer trifft es die jährlich 2,3 Millionen Patienten, die an Demenz leiden", sagte Vorstand Eugen Brysch. "In 60 Prozent der Fälle wissen die Krankenhäuser nichts von dieser Krankheit." Die fremde Umgebung, fehlende Bezugspersonen, Hektik und mangelnde Kommunikation förderten Angstzustände der Betroffenen. "Auch fehlt es an speziell geschultem Pflegepersonal, das die Demenzkranken in der Klinik dauerhaft betreut", kritisierte Brysch.

"Finanzielle Anreize für eine gute Versorgung älterer Patienten setzen Bund und Länder nicht", so Brysch. "Vielmehr ignoriert die Krankenhausplanung diese Entwicklung. So ist für viele Demenzkranke das Krankenhaus ein gefährlicher Ort." Unterm Strich werden laut der Stiftung jährlich rund neun Millionen Mal Patienten über 65 Jahren in Deutschland im Krankenhaus behandelt.