esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

esanum gewinnt Health-i Award 2017

Bei der Preisverleihung am Abend des 16. November in der Musikbrauerei in Berlin wurde das Register für Seltene Erkrankungen von esanum in der Kategorie "Unternehmen" zum Gewinner gekürt.

Register für Seltene Erkrankungen siegt in der Kategorie "Unternehmen"

Das Handelsblatt und die Techniker Krankenkasse haben bei den diesjährigen Health-i Awards erneut Innovationen in der digitalen Gesundheit ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung am Abend des 16. November in der Musikbrauerei in Berlin wurde das Register für Seltene Erkrankungen von esanum in der Kategorie "Unternehmen" zum Gewinner gekürt. Das Register konnte die Jury mit seiner Alleinstellung, dem starken Servicegedanken und der hohen medizinischen Evidenz überzeugen.

Insgesamt gab es 189 Bewerber in den drei Kategorien "Junge Talente", "Start-ups" und "Unternehmen". Auf Grundlage wissenschaftlicher Kriterien, die Prof. Dr. Roland Trill von der Fachhochschule Flensburg, mit seiner Expertise entwickelt hat, wurden zuvor von den neun Jurymitgliedern um Handelsblatt-Geschäftsführer Frank Dopheide und TK-Vorstandschef Dr. Jens Baas in den drei Kategorien jeweils die Top 3 und in der Kategorie "Start-ups" die Top 4 ausgewählt. Im Rahmen einer Galaveranstaltung mit Normierten, Jurymitgliedern und geladenen Gästen wurden die Gewinner feierlich ausgezeichnet.

"Wir freuen uns sehr über den Health-i Award und darüber, dass unsere innovative Idee nun auch von einer hochkarätigen Jury ausgezeichnet wurde", so Tom Renneberg, Geschäftsführer von esanum. "Seltene Erkrankungen sind ein wichtiges Thema, sie sind zwar selten, werden allerdings auch oft unterdiagnostiziert. Mit dem Register unterstützt esanum die Diagnosefindung. Mediziner finden Hintergrundwissen zu Tausenden von Seltenen Krankheiten und erhalten zusätzlich Zugriff auf die Medikamenteninformationen der Gelben Liste. Gleichzeitig bekommen sie bei uns komprimiert Informationen der Hersteller zu konkreten Therapiemöglichkeiten."

Das Register für Seltene Erkrankungen wurde in Zusammenarbeit mit der Gelben Liste entwickelt. So ist eine umfangreiche Datenbank mit Seltenen Krankheiten, Tausenden Symptomen, Behandlungszentren, Diagnosemethoden, Therapieoptionen und allen in der EU als Orphan Drugs klassifizierten Medikamenten entstanden.