Grünen wollen freiberufliche Hebammen unterstützen

None

Für ihre Haftpflichtversicherung müssen Hebammen tief in die Tasche greifen. Jetzt sind die Prämien erneut gestiegen. Die Grünen fürchten um die ambulante Geburtshilfe – und sehen Handlungsbedarf.

Die Grünen im sächsischen Landtag haben mehr Unterstützung für freiberufliche Hebammen und die ambulante Geburtshilfe gefordert. “Da auf Bundesebene keine Lösung in Sicht ist, brauchen wir eine kurzfristige Lösung auf Landesebene”, sagte Grünen-Fraktionschef Volkmar Zschocke am Mittwoch in Dresden. Er regte angesichts drastisch steigender Haftpflichtprämien einen “Hebammen-Notfonds” an, aus dem die Geburtshelferinnen Zuschüsse bis zu 5000 Euro erhalten könnten.

Etwa jede dritte freiberufliche Hebamme in Sachsen habe die Geburtshilfe in den vergangenen fünf Jahren aufgegeben, so Zschocke. Heute arbeiteten nur noch rund 70 Frauen in diesem Bereich. Nun verschärfe sich die Situation weiter. Im Juli ist die Haftpflichtprämie für die Geburtshilfe um 20 Prozent auf knapp 6300 Euro jährlich gestiegen. 2014 lagen die Beiträge noch bei 5091 Euro.

Freiberufliche Hebammen sind durch die Prämie sehr belastet. Über einen von den Kassen zu zahlenden finanziellen Ausgleich gibt es seit längerem Streit. Zuletzt waren die Verhandlungen zwischen den Hebammen und dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) gescheitert. Ein offener Punkt zwischen beiden Seiten ist die Frage nach Qualitätskriterien für Hausgeburten.

Zschocke sieht die ambulante Versorgung durch Hebammen in Gefahr und Geburtshäuser von der Schließung bedroht. “Der Freistaat darf nicht zuschauen, wie die letzten Hebammen in Sachsen aufgrund der hohen Haftpflichtprämien gezwungen sind, ihren Beruf aufzugeben”, sagte er. Die Grünen forderten die Landesregierung auf, die ambulante Geburtshilfe in Sachsen zu sichern sowie eine landesweite Statistik zur Hebammenversorgung zu erstellen. Solche Zahlen liegen den Angaben zufolge bisher nicht vor.

Die Einführung eines Runden Tisches zur Lösung der Probleme, wie von den Grünen vorgeschlagen, hatte das Sozialministerium abgelehnt. Die Leistungen der Hebammenhilfe würden durch den GKV-Spitzenverband und die Berufsverbände der Hebammen geregelt, hieß es

Text: dpa /fw

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.